Korbach: Autofront zerstört, Fahrer mit Glück im Unglück

+

Korbach. Glück im Unglück hatte am Mittwochnachmittag ein 47 Jahre alter Autofahrer aus der Großgemeinde Diemelsee bei einem Unfall auf der Korbacher Umgehungsstraße.

Der Wagen des Mannes rammte den Masten einer Wegweisertafel und wurde an der Front völlig zerstört. Dennoch kam der Fahrer mit leichten Verletzungen davon.

Aus Richtung Dorfitter kommend war der 47-Jährige am Mittwoch gegen 15.20 Uhr auf der Umgehungsstraße B 251/B 252 in Richtung Lelbach unterwegs. Wenige hundert Meter vor dem Abzweig Strother Straße kam der Fahrer aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Skoda Yeti überfuhr einen Leuchtpfosten, durchfuhr den Graben und rammte eine mehrere Meter hohe Metallkonstruktion - daran war eine große Wegweisertafel angebracht, die bei dem Unfall zu Boden stürzte.

Der Skoda drehte sich nach dem Aufprall gegen die Metallsäule und blieb schließlich entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung im Graben stehen. Der leicht verletzte Fahrer befreite sich selbst aus dem Auto, an dem offensichtlich Totalschaden von 15.000 Euro entstand. Die Besatzung eines DRK-Rettungswagens und der Korbacher Notarzt rückten zur Unfallstelle aus, versorgten den 47-Jährigen und brachten ihn zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Stadtkrankenhaus.

Das die Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und der Streifenwagen der Korbacher Polizei am Fahrbahnrand standen, floss der Verkehr auf der Umgehung weiterhin in beiden Richtung. Die Bergung des zerstörten Yetis erfolgte von einem Feldweg neben der Bundesstraße aus. Angaben darüber, wie hoch der Schaden an der Schilderkonstruktion ist, lagen zunächst nicht vor.

112-magazin.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.