Vierteljahrhundert im Dienst

Ära in Korbach endet: Pfarrer Gisbert Wisse nimmt Abschied

„Ich war gern in der Bütt“: Beim Kolping-Karneval war Gisbert Wisse stets und von Anfang an mit von der Partie. Unser Foto zeigt ihn beim Auftritt 2008.

Korbach. Nach 25 Jahren Dienst in der Kreisstadt wird der katholische Pfarrer, Domherr und ehemalige Dechant Gisbert Wisse pensioniert. Die Verabschiedungsfeier findet am Sonntag statt.

25 Jahre hat Gisbert Wisse in Korbach gewohnt und gearbeitet. „Nirgendwo sonst habe ich so viel Zeit verbracht wie hier“, sagt der 70-Jährige. Er habe sich in Korbach zuhause gefühlt. Doch seine Tage in der Hanse- und Kreisstadt sind gezählt. Am Sonntag wird der Domkapitular des Erzbistums Paderborn und Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Marien verabschiedet. In der Woche darauf will er bereits ins westfälische Neheim-Hüsten umziehen, wo sein Bruder wohnt.

Aktiver  Ruhestand“ 

Wird die Beine auch weiterhin nur kurzzeitig im Sessel hochlegen: Gelassen sieht der katholische Pfarrer Gisbert Wisse seinem „aktiven Ruhestand“, wie er das nennt, entgegen. Foto: Hermann

Zum 1. Dezember ist Gisbert Wisses Pensionierung ausgesprochen. Wer ihn kennt, kann sich schwer vorstellen, dass er sich ganz aufs Altenteil zurückziehen wird. Ihm selbst schwebe ein „aktiver Ruhestand“ vor. Nach mehr als 40 Jahren als Priester wolle er helfen und weiterhin seelsorgerisch tätig sein. „Aber eben nur noch Kür, nicht mehr Pflicht“, betont der gebürtige Beverunger.

Mit der Amtszeit von Gisbert Wisse endet in der katholischen Kirche in Korbach und im Waldeckischen eine Ära. Ein Vierteljahrhundert stand er mit seiner Person für die katholische Kirche in der Diaspora ein.

Von Andreas Hermann

Welche Bilanz Gisbert Wisse nach 25 Jahren in Korbach und mehr als 40 Jahren als Priester zieht, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.