Brandmeldenalge, Kleinbrand und Hilfe für den Notarzt

Korbacher Feuerwehren am Samstag dreimal im Einsatz

Symbolbild Feuerwehr Blaulicht Sturm Orkan
+
Gleich dreimal mussten die Korbacher Feuerwehren am Samstag ausrücken.(Symbolbild)

Eine Brandmeldeanlage, die ausgelöst hat, ein Kleinbrand und einmal Unterstützung für den Notarzt: Gleich dreimal mussten die Korbacher Feuerwehren am Samstag ausrücken.

Korbach - Die automatische Brandmeldeanlage eines Möbelhauses hat am Samstag um kurz vor 14 Uhr die Wehr aus Meineringhausen sowie den Löschzug der Kernstadt auf den Plan gerufen. Nach kurzer Erkundung konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Vermutlich waren Umbauarbeiten ursächlich für den Alarm. Kurz nach 18 Uhr rückte der Löschzug der Kernstadtwehr erneut aus. Diesmal ging es um eine Brandnachschau in der Schlesischen Straße.

Ein Kleinbrand in einer Wohnung konnte von den Bewohnern eigenständig unter Kontrolle gebracht werden. Die Wohnung wurde von den Einsatzkräften gelüftet und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Verletzt wurde niemand. Nur kurze Zeit später gegen 19 Uhr waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lelbach gefordert.

Gemeinsam mit der Drehleiter aus der Kernstadt musste der Rettungsdienst in der Straße Auf den Brüchen bei einem Einsatz unterstützt werden. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten forderte der Notarzt die entsprechende Unterstützung an. Nach der Erstversorgung in der Wohnung wurde der Patient dann sicher und rasch aus dem 1. Obergeschoss gerettet und an den vor dem Haus wartenden Rettungswagen übergeben. Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Straße voll gesperrt werden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.