1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Korbacher B-Junioren beim 1:5 in Vellmar ohne Glück und Zielwasser

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Hinspiel gegen Vellmar hatten die B-Junioren des TSV Korbach noch 3:1 gewonnen, das Rückspiel ging mit 1:5 verloren. Das Bild zeigt ein Duell zwischen dem Korbacher Destan Kaplan (li) und Gästespieler Erdem Kara.
Das Hinspiel gegen Vellmar hatten die B-Junioren des TSV Korbach noch 3:1 gewonnen, das Rückspiel ging mit 1:5 verloren. Das Bild zeigt ein Duell zwischen dem Korbacher Destan Kaplan (li) und Gästespieler Erdem Kara. © bb

Korbach – Die B-Jugend-Fußballer des TSV Korbach hatten am Wochenende in der Verbandsliga keine schneebedingte Pause. Sie mussten beim OSC Vellmar auf Kunstrasen ran und verloren 1:5 (0:2).

Wer nur das Ergebnis betrachtet, schließt vermutlich auf eine einseitige Angelegenheit, aber so war der Spielverlauf nicht. Die Spieler von Trainer Tony Diaz waren sogar nah an einem Remis und das wäre auch nicht unverdient gewesen.

Die Korbacher Kicker kassierten nicht nur Gegentreffer bei denen das Glück den Vellmarer zur Seite stand, sondern sie versäumten es auch selbst bei guten Tormöglichkeiten das Runde ins Eckige zu bringen.

Die Elf des OSC hatte sich gegenüber dem letzten Spiel gleich um sechs Spieler verändert. Vor allem in den ersten Minuten merkte man beiden Mannschaften an, dass dieses Spiel eine gewisse Wichtigkeit besaß, denn eine Vielzahl von Fehlern und Unkonzentriertheiten auf bei den Seiten charakterisierten die Anfangsphase.

Vellmar stand sehr tief und überließ den Gästen das Geschehen. Dieses Angebot nahmen die Korbacher an und sie kamen dann auch besser ins Spiel und die Torchancen mehrten sich. Zunächst köpfte Jerry Schmidt eine Flanke von Max Henricy knapp drüber und dann fand die scharfe Hereingabe von Maik Walger in der Mitte keinen TSV-Abnehmer.

Korbacher Tatendrang wurde schnell gebremst

In diese gute Drangphase hinein kassierte der TSV den ersten unglücklichen Gegentreffer. Nach einem Handspiel eines Vellmarer Spielers, das der Schiedsrichter nicht pfiff, traf Dennis Koch zum 1:0 (25.). Kurze Zeit später ein Freistoß für den Gastgeber aus 18 Metern und Erdem Kara zirkelte den Ball unhaltbar zum 2:0 ins Netz.

Nach der Pause kamen die Korbacher voller Tatendrang aufs Feld zurück, aber der wurde schnell durch das dritte Gegentor durch wieder gebremst. Koch (43.) schloss einen einen Konter ab.

Korbach stellte jetzt einige taktische Dinge in seinem Spiel um, was umgehend zum Erfolg führte, denn Walger (70.) traf für den TSV. Danach kam die schwache Chancenverwertung der Gäste zum Tragen.

Schmidt traf mit seinem Schuss nur den Pfosten, Destan Kaplan und Pascal Imöhl vergaben aus aussichtsreicher Position und Madjid Hussein schoss den schon geschlagenen Vellmarer Torhüter an. Der Strafstoss, den Maurice Brück (80.) in der Schlussminute zum 5:1 verwandelte spielte dann keine große Rolle mehr. (dv)

Auch interessant

Kommentare