1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

„Korbacher Sternstunden“ mit Streetfood aus aller Welt

Erstellt:

Kommentare

2018 gab es zum ersten Mal das Streetfood-Festival mit den Sternstunden in Korbach: (von links) Rico Kupka und Emily Bangert hatten sich damals leckere Burger schmecken lassen. Archivfoto: Julia Janzen
2018 gab es zum ersten Mal das Streetfood-Festival mit den Sternstunden in Korbach: (von links) Rico Kupka und Emily Bangert hatten sich damals leckere Burger schmecken lassen. Archivfoto: Julia Janzen © Julia Janzen

Burger, Rockstarkartoffeln, Crêpes, Flammkuchen: In der Korbacher Fußgängerzone wird am Wochenende kräftig aufgetischt. Beim Street-Food-Festival kommen Schleckermäuler voll auf ihre Kosten.

Korbach – Köstlichkeiten aus dem Food-Truck, und handgemachte Drinks begleiten die „Sternstunden“ der Korbacher Hanse am Samstag und dem verkaufsoffenen Sonntag.

Am 5. und 6. November locken die Korbacher Sternstunden mit Rabattaktionen in die Hansestadt. Pate bei den „Sternstunden“ steht der sogenannte „Black Friday“ in den USA. Woher auch immer die Bezeichnung „schwarzer Freitag“ stammt – in jedem Fall eröffnet der Einzelhandel in den Staaten am vierten Freitag im November die Weihnachtssaison – und die Geschäfte sind berstend voll.

Die „Korbacher Sternstunden“ setzen etwas früher an, verheißen den Kunden aber ähnliche Bonbons. „Clockbuster“ sind beispielsweise angedacht, also stündlich wechselnde Sonderangebote in den Korbacher Geschäften. Daneben hält die Einkaufsstadt aber noch eine ganz besondere Überraschung bereit: Zum dritten Mal nach der Premiere in 2018 begleitet ein Street-Food-Festival in der Unterführung am Berndorfer Torplatz und auf dem Parkplatz an der Kalkmauer die Schnäppchenjagd im Stundentakt. „Bigfood-BBQ and friends“ sind mit rund 15 Ständen bei freiem Eintritt in der Fußgängerzone vertreten.

Veranstalter Marcel Münch verspricht Delikatessen aus aller Welt, von der Hand in den Mund. Die mobilen Köche verwöhnen Groß und Klein am Samstag, 5. November, von 10 bis 20 Uhr, und am verkaufsoffenen Sonntag, 6. November, von 10 bis 19 Uhr. Im Angebot sind unter anderem Burger, Kartoffelspezialitäten aus dem original amerikanischen Schulbus, Crêpes, Flammkuchen und viele andere handgemachten Köstlichkeiten. Auch frische Drinks mit raffinierten Zutaten, Glühwein und Erdbeerbowle sollen angeboten werden.

Auch interessant

Kommentare