Kreis ehrt Sportler für besondere Erfolge im Jahr 2014

Im Foyer des Korbacher Kreishauses: die ausgezeichneten Sportler des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit (vorn links) Kreistagsvorsitzender Iris Ruhwedel und Landrat Dr. Reinhard Kubat. Fotos: Hermann

Korbach. Plaketten, Urkunden und Ehrennadeln: Bei seiner Sportlerehrung hat der Kreis Waldeck-Frankenberg erfolgreiche Athleten des Jahres 2014 und langjährig Engagierte ausgezeichnet.

„Sie alle sind Idole in Waldeck-Frankenberg unter sportlichen Gesichtspunkten“, begrüßte Landrat Dr. Reinhard Kubat die zu ehrenden Sportler. Für den Erfolg reiche Glück alleine nicht aus. Enormer Trainingseifer sei notwendig. „Und es gilt permanent am Ball zu bleiben“, sagte der Landrat.

Besondere Art des Seilspringens: Für sportlich-spannende Unterhaltung sorgten die Mitglieder der Rope Skipping Gruppe der MT Melsungen in der Pause.

Die Glückwünsche des Sportkreises Waldeck-Frankenberg mit seinen etwa 70.000 Mitgliedern übermittelte der Vorsitzende Uwe Steuber. Mit Blick auf den zu einer kleinen Arena umgestalteten Sitzungssaal im Kreishaus meinte Steuber, man könne die Sportlerehrung doch vielleicht im nächsten Jahr im Korbacher Hallenbad machen. Die Frage, ob er dies mit oder ohne Wasser im Becken meinte, blieb bei der Veranstaltung am Freitagabend offen.

Leider konnten bei der Ehrung einige Sportler wegen eines Wettkampfes oder aus privaten Gründen nicht dabei sein. So waren etwa von den acht Athleten, die für ihre Erfolge 2014 eine Goldplakette erhielten, lediglich die Budokan-Kämpferin Daniela Sommer und der Bob-Anschieber Jan-Martin Speer anwesend.

Kultur- oder Badetasche 

Die Ehrungen in der von HNA-Redakteur Uli Klein moderierten Veranstaltung übergaben Landrat Kubat und Matthias Schäfer als Leiter des Fachdienstes Sport. Zu Plakette, Urkunde oder Ehrennadel gab es für jeden Sportler auch eine Kultur- oder Badetasche.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.