1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Briloner Landstraße/Westring in Korbach: Kreisverkehr ist ab Freitag wieder offen

Erstellt:

Von: Philipp Daum

Kommentare

Kreisel: Die wichtige Verbindung zwischen Nordring/Westring und der Briloner Landstraße in Korbach steht ab dem kommenden Freitag, 5. August, wieder zur Verfügung.
Kreisel: Die wichtige Verbindung zwischen Nordring/Westring und der Briloner Landstraße in Korbach steht ab dem kommenden Freitag, 5. August, wieder zur Verfügung. © Philipp Daum

Eine wesentliche Entlastung im innerstädtischen Verkehrsfluss wird es ab dem kommenden Freitag, 5. August, in Korbach geben. Der Grund: Mit Beginn der dritten und letzten Bauphase der Briloner Landstraße wird auch der Kreisverkehr geöffnet.

„Damit steht die wichtige Verbindung zwischen Nordring und Westring wieder zur Verfügung“, teilt Carsten Vahland mit.

Der Leiter des Korbacher Ordnungsamtes ist gleichzeitig auch für die örtliche Verkehrsplanung verantwortlich. Die Briloner Landstraße zwischen dem Kreisverkehr Skagerrakstraße/Louis-Peter-Straße und der Einfahrt zum Herkules Baumarkt werde ebenfalls wieder für den Verkehr freigegeben.

Voll gesperrt wird nach Auskunft des Ordnungsamtsleiters nunmehr das angrenzende Straßenstück einschließlich des Knotenpunktes „Im Alten Felde/Ostpreußenstraße“. Der weitere Verlauf der Briloner Landstraße bis zum Ortsausgang könne nur eingeschränkt befahren werden. „Hier erfolgen punktuelle halbseitige Sperrungen, um unter anderem Querungshilfen und Bushaltestellen anlegen zu können“, berichtet Vahland.

Aus Richtung Lelbach werde der stadteinwärts laufende Verkehr weiterhin weiträumig über die Umgehungsstraße B 251 bis zur Abfahrt „Arolser Landstraße“ in Richtung Innenstadt geleitet. Je nach Zielpunkt könnten auch die Abfahrten „Am Ziegelgrund“ sowie „Nordring“ genutzt werden.

„Der stadtauswärts laufende Verkehr wird ab dem Kreisverkehr ‚Westring/Nordring’ über die ‚Flechtdorfer Straße’ zur Umgehungsstraße umgeleitet. Die Anbindungen der ‚Ostpreußenstraße’ sowie der Straße ‚Im Alten Felde’ werden voll gesperrt. Die anliegenden Betriebe und Geschäfte bleiben weiterhin erreichbar“, so Vahland.

Die Umleitungsstrecken haben auch Einfluss auf den Öffentlichen Personennahverkehr. Diesbezüglich sind nach Auskunft des Ordnungsamtsleiters die gesonderten Fahrplaninformationen und Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Im Bereich des Stadtbusverkehrs sei die Fahrstrecke der Linie fünf betroffen. Die Haltestelle Westring könne weiterhin nicht bedient werden. Eine Ersatzhaltestelle bestehe in der Straße ‚Am Mühlengraben’.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den betroffenen Bereich möglichst weiträumig zu umfahren. Der letzte Bauabschnitt wird voraussichtlich bis Mitte September andauern.

Auch interessant

Kommentare