Jugendliche erhalten ihre Zeugnisse

Louis-Peter-Schule in Korbach verabschiedet ihre Absolventinnen und Absolventen

Realschülerinnen und Realschüler aus drei Klassen wurden an der Louis-Peter-Schule in Korbach verabschiedet.
+
Realschülerinnen und Realschüler aus drei Klassen wurden an der Louis-Peter-Schule in Korbach verabschiedet.

Ein Hauch von Wehmut lag in der Luft, als am Freitag die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 der Louis-Peter-Schule ihre Abschlusszeugnisse entgegen nahmen.

Korbach – Natürlich aber strahlten die 73 Realschüler und 48 Hauptschüler, die nacheinander auf die Bühnen gerufen wurden vor Freude und Erleichterung. Mit dem Zeugnis hielten sie das lang ersehnte Ticket für den nächsten Schritt in die Zukunft in der Hand. Streng nach den Corona- Regeln war die Feier ausgerichtet, aber es gelang allen dennoch Spaß zu haben.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer erinnerten in ihren Reden mit Humor an die vergangenen Jahre, aber auch an die Schwierigkeiten und Hindernisse, die sie mit ihren Schülerinnen und Schülern während der Corona-Zeit überwinden mussten . Ihr Fazit: „Jetzt ist es geschafft. Wir werden Euch vermissen.“ Auf der Liste der guten Wünsche standen neben Glück, Erfolg, Gesundheit, auch Freundschaften, Selbstvertrauen und der Mut, auch einmal einen „großen Schritt“ im Leben zu wagen. Neugierig sollen ihre Schützlinge bleiben, zielstrebig, ausdauernd und nie ihre Begeisterung verlieren.

Louis-Peter-Schule: Klassenbeste besonders geehrt

Wie Larissa Ritter aus der 10a, Diana Merzin aus der 10b, Justin Schalk aus der 9a, Jason Laier aus der 9c erhielt auch Mehmed Arkif Aslan, aus der 10c als Klassenbester einen Gutschein und einen Blumenstrauß. Er möchte Informatiker werden und auf das berufliche Gymnasium wechseln. „Es ist schon ein komisches Gefühl, dass jetzt etwas zu Ende ist. Man weiß ja nicht wie das Neue wird. . Mir macht lernen Spaß. Man muss fleißig sein und immer aufpassen, dann klappt es auch“, erzählte er.
Die Freundinnen Luna Wiederhold und Gizem Yildirim gehen in Zukunft mit dem Fröbelseminar und der Fachoberschule getrennte schulische Wege. „Wir sind schon aufgeregt, wie das alles wird. Wir sind auch ein bisschen traurig. Nach den Sommerferien lernen wir zwar weiter, aber es ist doch irgendwie alles anders, aber wir werden es schon schaffen, wir haben ja sonst einen guten Abschluss“, berichteten sie.

Die Hauptschülerinnen und Hauptschüler der Louis-Peter-Schule in Korbach wurden feierlich verabschiedet.

Michael Gering, Schulleiter der Louis-Peter-Schule in Korbach, schaute mit Stolz und Respekt zurück: „Wir waren in der vergangenen Zeit viel mehr als eine Schulgemeinschaft. Die immer wieder kurzfristig geänderten Corona-Auflagen, Unterrichtsausfälle und der Prüfungsdruck, ausgefallene Praktika, keine Ausflüge, keine gemeinsamen Feiern, das alles hat uns, Lehrer und Schüler, auch zu einer Leidensgemeinschaft gemacht und uns zusammen geschweißt.“

Er betonte außerdem: „So ist es uns gelungen in den Hauptfächern ohne Defizite in die Prüfungen zugehen. Die Nebenfächer allerdings haben ein bisschen gelitten. Wir alle haben gelernt wieder Rücksicht zu nehmen, uns zu unterstützen, zu helfen und zu stärken. Unsere Kinder können jetzt vielleicht nicht so gut singen oder malen wir andere Jahrgänge, einige sind auch ein bisschen moppeliger geworden, aber im sozialen Bereich, im Miteinander sind sie alle Klassenbeste.“ Von Barbara Liese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.