Nachfolger von Denny Petersen

Lutz Forth trainiert Fußballfrauen des TSV Korbach

Lutz Forth
+
Lutz Forth trainiert künftig die Fußballfrauen des TSV Korbach

Die Fußballerinnen des TSV Korbach setzen mit Lutz Forth als Trainer ihre Vorbereitung auf die kommende Saison fort. Das bestätigte auf Anfrage Carina Steinbach, Spielerin und mit für die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandsliga-Teams zuständig.

Korbach – Forth ist der Nachfolger von Denny Petersen, der nach drei erfolgreichen Jahren als Coach der Frauen aus beruflichen Gründen ausgeschieden ist. „Für mich ist das was ganz Neues“, bekannte Forth, der erstmals bei einem weiblichen Team die Richtung vorgibt und am Montagabend seine erste Einheit leitete. „Ich denke aber, dass wir das hinkriegen.“ Die Spielerinnen würden gut mitmachen und seien gut organisiert.

Abteilungsleiter Volker Schnatz hatte in Absprache mit Carolina Martins, Vertreterin der Frauen im Spartenvorstand, die Personalie kurzfristig geklärt. Forth (60) ist sozusagen ein alter Bekannter an der Hauer: Nach seinem Umzug aus Erfurt, wo er als Jugendlicher höherklassig gekickt hatte, spielte und trainierte er seit den frühen 1990ern lange Jahre beim TSV. Zuletzt war er bis zum ersten Corona-Lockdown Trainer der SG Diemelsee in der Kreisliga B.

Er habe wegen seiner Schichtarbeit eigentlich kürzer treten wollen, sagte Forth. Weil die Frauen aber erst Anfang September starten, die Zahl ihrer Spiele in der Qualifikationsrunde übersichtlich ist und er im Herbst Urlaub hat, glaubt der Korbacher, dass es hinhaut. Sein erstes sportliches Ziel mit den Frauen ist der Klassenerhalt. (mn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.