Polizei stoppt überladenen Langholzzug in Korbach

Korbach. Ein deutlich überladener Langholzzug ist am Wochenende den Beamten des Verkehrsdienstes aufgefallen.

Das Fahrzeug aus dem Nachbarkreis war in Richtung Willingen unterwegs.

Nach Angaben der Polizei Korbach hatte der Langholzzug insgesamt 17 Stämme Fichtenholz geladen, jeweils mit einer Länge von rund 20 Metern. Michael Chirakakis vom Verkehrsdienst: „Die geeichte Waage zeigte dann auch eine deutliche Sprache. Der Langholzzug hatte ein Gewicht von über 50 Tonnen und war somit um mehr als 25 Prozent überladen.“

Der Lastwagenfahrer durfte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem er sieben Stämme auf einem Parkplatz abgeladen hatte. Auf den Firmeninhaber kommt nach Angaben der Korbacher Polizei nun ein Gewinnabschöpfungsverfahren zu. Dabei werde der zu erwartende Gewinn von 700 Euro abgeschöpft, teilt ein Polizeisprecher mit. (nh/aha)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.