Aufruf zu einem Bürgerbündnis

250 Menschen demonstrierten in Korbach für Toleranz

Korbach. Ein Zeichen für ein friedliches Miteinander haben am Montagabend etwa 250 Menschen in der Fußgängerzone gesetzt. Sie riefen zu einem Bürgerbündnis für Flüchtlinge im Kreis auf.

Etwa 250 Menschen haben sich am Montagabend in der Fußgängerzone für ein „tolerantes und weltoffenes Korbach“ stark gemacht. Die Teilnehmer sprachen sich für eine bessere Integration von Flüchtlingen und gegen Diskriminierung aus.  Die Demonstration war von der Stiftung Zukunft für unsere Region angemeldet worden. (aha)

Weitere Wünsche und Forderungen der Teilnehmer lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Waldeckische und Frankenberger Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.