"Stratmann" ist kostenlos

Neue App für Vergessliche: Handy-Alarm erinnert an die Müllabfuhr

Übersichtlich und funktional: Die neue App für Müllabfuhr des Unternehmens Stratmann erinnert Nutzer daran, die Mülltonnen frühzeitig rauszustellen. Foto:  nh

Waldeck-Frankenberg. Nie mehr die Müllabfuhr vergessen: Dafür soll ab sofort das eigene Handy sorgen. Das Unternehmen Stratmann-Städtereinigung aus Bestwig (Hochsauerlandkreis) bietet dafür eine Abfall-App an.

Derzeit sind darin Infos für 37 Städte und Gemeinden in den Kreisen Waldeck-Frankenberg, Höxter, Paderborn, Soest, Siegen und Hochsauerland hinterlegt, in denen die Firma die Müllabfuhr ausführt.

Dazu gehören unter anderem Bad Arolsen sowie die Ortsteile von Korbach, Lichtenfels, Edertal und Burgwald. Nicht in der App aufgeführt, weil andere Dienstleister hier die Abfuhr übernehmen, sind unter anderem Frankenberg, Bad Wildungen, Korbach-Kernstadt und Volkmarsen. Das Smartphone-Programm soll Nutzer nicht nur rechtzeitig an das Herausstellen der richtigen Tonne erinnern, sondern bietet auch Infos rund ums Thema Entsorgung.

Die gewählten Abfalltermine werden in einer Kalenderblatt-Darstellung und auf dem Startbildschirm angezeigt. Außerdem gibt es am Vortag der Abfuhr eine Erinnerung. Zusätzlich gibt es Infos rund um das Thema Entsorgung. Die App ist kostenlos und für Android-Mobilgeräte wie auch für das iPhone erhältlich. Einfach im App-Marktplatz „Stratmann“ eingeben und herunterladen.

Von Monika Wüllner 

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Waldeckischen Allgemeinen am Mittwoch, 12. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.