Mit Heiliger Messe ins Amt eingeführt

Neuer Pfarrer: Vier Glocken für Bernd Conze

+
Beim Schlussgebet: der Dechant und neue St.-Marien-Pfarrer Bernd Conze (Mitte).

Korbach. In der Heiligen Messe am Sonntag ist Bernd Conze als neuer Pfarrer der katholischen St.-Marien-Gemeinde eingeführt worden. Er tritt die Nachfolge von Gisbert Wisse an.

Vier statt zwei Glocken riefen am Sonntag feierlich zur Heiligen Messe in St. Marien zu Korbach. Dort wurde Dechant Bernd Conze, zuvor gut 18 Jahre lang Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Bad Arolsen, in sein Amt als Pfarrer in Korbach eingeführt.

Jürgen Westhof als stellvertretender Dechant und Pfarrer im Pastoralverbund Bad Wildungen/Waldeck, verlas die Ernennungsurkunde des Erzbischofs Hans-Josef Becker vom Erzbistum Paderborn. Da Conze bereits seit 1992 im Dekanat Waldeck tätig war, ist er in Korbach kein Unbekannter. Im kleinsten, noch fast familiären Dekanat, gebe es dennoch viele Herausforderungen für die Zukunft, sagte Westhof.

Darauf ging auch Bernd Conze in der Predigt seiner ersten Eucharistiefeier in St. Marien ein. Es brauche Bereitschaft zu Beweglichkeit und Wandel, um das neue vom Erzbistum vorgegebene Zukunftsbild zu erfüllen. Alte Konzepte müssten dem neu zu gestaltenen Pastoralkonzept weichen. Änderungen des Bisherigen bedeute Verzicht, biete aber auch die Chance zu einem lebendigen Weg mit vielen Bereicherungen, so Conze. Bernd Conze tritt offen für die Ökumene ein. Und er hofft auf aufgeschlossene und hilfsbereite Gemeindemitglieder im Pastoralverbund mit den Kirchengemeinden Korbach, Eppe, Hillershausen und Willingen.

Nach dem vom katholischen Kirchenchor St. Marien mitgestalteten Gottesdienst gab es einen Empfang im Gemeindehaus. Hier hießen ihn Vertreter der Stadt Korbach sowie aus kirchlichen Kreisen herzlich willkommen. Der Kirchenvorstand hatte als Geschenke für den neuen Pfarrer eine Engelsfigur sowie einen Gutschein parat: Eine Stadtführung mit Heinz Merl, damit Conze seinen neuen Wohnort Korbach richtig kennen lernen kann. (zut)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.