Von Männern, die eine Frau gestoßen haben sollen, fehlt jede Spur

Noch keine Zeugen: Angeblicher Treppensturz bleibt ungeklärt

+
an der Treppe am Berndorfer Torplatz soll sich der Sturz ereignet haben.

Korbach. Von den Männern, die in Korbach eine Frau an einer Treppe getreten haben sollen, fehlt weiterhin jede Spur. Auch Zeugen gibt es für den Vorfall nach wie vor keine.

Das bestätigte am Dienstag die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung.

Nach einem gezielten Tritt in den Rücken soll die 45-Jährige am 16. Dezember eine Treppe zur Unterführung am Berndorfer Torplatz acht bis zehn Stufen hinabgestürzt sein

Hinter ihr seien zuvor drei Männer gegangen, gibt die Polizei die Aussage der Frau wieder. Sie habe sich Prellungen und Schürfwunden zugezogen. 

Die Frau ging nach dem Sturz jedoch nicht zur Polizei. Die Beamten ermittelten von sich aus, als sie entsprechende Berichte im Internet lasen. Von den Männern gibt es nur eine vage Beschreibung. Zeugen hätten sich bislang nicht gemeldet, sagte Polizeisprecher Volker König gestern. 

Auch zu einem etwa 80 Jahre alten Mann, der der Geschädigten nach dem Sturz Hilfe angeboten haben soll, gibt es keine Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.