Ein Kommentar

Hessentag in Korbach angeblich abgesagt - Falschmeldung kursiert im Internet

Der Hessentag 2018 in Korbach fällt aus. Zumindest, wenn man einer Nachricht glaubt, die gerade auf Facebook in Umlauf ist. Dazu ein Kommentar von Redakteur Philipp Daum.

Leute, hört auf zu planen! Stoppt die Bauarbeiten am Bahnhof in Korbach und lasst die Fußgängerzone so, wie sie ist. Denn Korbach braucht sich nicht mehr herausputzen, der Hessentag 2018 fällt aus.

Falls schon jemand Campino von den Toten Hosen angefragt hat, ob er mit seiner Band für ein Konzert bereitsteht, lautet die Devise: Füße stillhalten und den Veranstaltungskalender für den Hessentag in die Schublade packen.

Wie? Sie glauben es nicht: Stand doch alles bei Facebook. Das Nachrichtenportal 24aktuelles.com hat die Meldung rausgehauen – ganz exklusiv. War auch nicht ganz so schwer, denn sonst hat niemand darüber berichtet – weder Zeitung noch Fernsehen. Mann, sind die aktuell! Wahnsinn, dieses Portal.

Einen Moment, mein Kollege flüstert mir gerade etwas und spricht von Fake News. Ach so: 24aktuelles.com ist gar kein Nachrichtenportal, sondern eine Witz-Seite, über die falsche Nachrichten verbreiten werden können.

Glück gehabt! Mein Auto-Aufkleber, mit dem Korbach Werbung für den Hessentag im Jahr 2018 macht, darf doch kleben bleiben.

Hintergrund: 24aktuelles.com

Auf der Webseite 24aktuelles.com kann jeder Nutzer eine beliebige Nachricht erfinden und online stellen, die dann in der Anmutung eines echten Artikels erscheint. Die Seite stellt selbst an mehreren Stellen klar, dass sie ausgedachte Nachrichten verbreitet. Doch diese werden oftmals von vielen Nutzern für bare Münze genommen und weiterverbreitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.