Qualm aus der Steckdose: Feuerwehr setzte Spezialsäge ein

Unter Atemschutz: Die Korbacher Feuerwehr wurde wegen eines Wohnhausbrandes alarmiert. Foto:  112-magazin.de

Korbach. Aus einer Steckdose dringender Rauch hat am Sonntag die Bewohner einer Doppelhaushälfte in der Goethestraße auf einen Brand in der Wand aufmerksam gemacht: Die alarmierte Feuerwehr öffnete die Wand mit einer Spezialsäge und löschte ein offenes Feuer.

Weil der Qualm aus der Steckdose kam, hatten die Bewohner beim Notruf gegen 16.15 Uhr einen Kabelbrand gemeldet. Die alarmierte Korbacher Feuerwehr rückte umgehend mit insgesamt 37 Einsatzkräften in vier Fahrzeugen zu dem betroffenen Haus aus.

Die erste Erkundung in dem Holzfertighaus ergab, dass in der Wand zwischen Wohnzimmer und Flur hinter dem Kaminofen nicht nur Dämmmaterial, sondern auch bereits Holzbalken in Brand geraten waren. Daraufhin ließ Einsatzleiter und Wehrführer Jörn Häußler die Wand mit einer sogenannten Rettungssäge großflächig öffnen.

Die Feuerwehrleute löschten das bereits mit offenen Flammen lodernde Feuer ab, entfernten sämtliches Dämmmaterial aus dem Zwischenraum und sägten auch die betroffenen Holzelemente weg - nur so war sicherzustellen, dass sich der Brand nicht weiter ausbreitet. Während des Einsatzes standen vier Atemschutzgeräteträger bereit, außerdem hatten die Brandschützer eine Löschwasserversorgung bis ins Haus für den Fall der Fälle vorbereitet. Gegen 17.30 Uhr hatte die Feuerwehr die Situation im Griff.

Die im Haus lebende Familie blieb unverletzt. Die Bewohner können nach Einschätzung des Einsatzleiters im Haus wohnen bleiben, allerdings müsse die betroffene Wand erneuert werden. Zur Brandursache machte Häußler zunächst keine Angaben. Möglich sei, dass die Wärmestrahlung des Kamins oder aber tatsächlich ein Kabelbrand die Dämmung und das Holz in der Wand in Brand gesetzt hätten.

www.112-magazin.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.