Duo war betrunken

Vater und Sohn randalieren im Bus - Schläge für Polizisten

Korbach/Waldeck. Der Hilferuf einer Busfahrerin erreichte die Polizei in Korbach am Sonntag. Zwei Waldecker, Vater und Sohn im Alter von 54 und 18 Jahren, hatten beim Mittelalterlichen Markt in Korbach offenbar zu tief ins Glas geschaut. Der Vater schlug auf den hinzugerufenen Beamten ein.

Auf der Rückfahrt nach Waldeck begannen Vater und Sohn im Bus zu randalieren und wurden zudem auch noch ausfällig, teilte die Polizei mit.

An der Bushaltestelle in Waldeck brach dann der 18-Jährige alkoholbedingt noch im Bus zusammen und benötigte dringend medizinische Hilfe. Das versuchte der 54-Jährige jedoch zu verhindern, indem er den herbeigerufenen Beamten und Sanitätern jeglichen Zugang verwehrte. Da er mit Worten nicht zu bewegen war den Weg für die Sanitäter freizumachen, musste der gehbehinderte Mann durch kräftiges Zupacken aus dem Bus gezogen werden. Dabei mussten sich die Beamten nicht nur beleidigen lassen, sondern sahen sich auch massiven Schlägen durch den 54-Jährigen ausgesetzt.

Die medizinische Hilfe für den 18-Jährigen konnte so zwar sichergestellt werden, allerdings erhielt einer der Beamten einen Schlag an den Kopf. Er musste sich im Krankenhaus Korbach behandeln lassen. Der gewalttätige Waldecker wurde in die Obhut seiner Ehefrau übergeben, wird sich aber in einem Strafverfahren zu verantworten haben. (nh/kme)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.