Rosen für die Absolventen

Berufliche Schulen: Schüler der Berufsfachschulklassen erhalten Abschlusszeugnisse

Farbenfroher Abschluss: Die Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung an den Beruflichen Schulen.
+
Farbenfroher Abschluss: Die Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung an den Beruflichen Schulen.

Für die Absolventen der Berufsfachschule an den Beruflichen Schulen Korbach und Bad Arolsen hat sich das Lernen gelohnt. Sie konnten ihre Zeugnisse entgegennehmen.

Korbach – Die jungen Menschen haben nun ihren mittleren Bildungsabschluss und gleichzeitig einen beruflichen Schwerpunkt, der ihren weiteren Weg prägen wird – ob in einer Ausbildung oder weiteren schulischen Laufbahn.

„Vor wenigen Wochen wussten wir nicht, ob wir überhaupt feiern können“, sagte Jürgen Neumeier von der Schulleitung während der Abschlussfeiern, die die drei Klassen jeweils separat, zum Teil mit Angehörigen sowie mit ihren Lehrern im Lehrrestaurant der Beruflichen Schulen abhielten. Umso feierlicher war das Ambiente mit festlicher Kleidung, Rosen für jeden Absolventen und ansprechender Musik der beiden Lehrer Pietro Messana und Andreas Schön. Bei den Liedern „Have you ever seen the Rain“ und „Let it be“ kam die passende Stimmung auf.

Den Bogen zur Musik spannte dann auch Inga Meskauskas als Abteilungsleiterin, als sie die Absolventen der Berufsfachschulklasse 11 mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung ansprach. „A million Dreams“ sei ein Song, den sie mit den Absolventen verbinde: „Ich habe euch als junge Menschen kennengelernt, die Träume haben und mit Engagement bereit sind, diese anzugehen. Haltet an euren Träumen fest.“

Humorvolle Schülerrede

Grußworte weiterer Lehrer kamen per Videobotschaft – ganz so, wie es die Schüler aus den Zeiten des Distanzunterrichtes gewöhnt waren. Die Schüler hatten sich ihrerseits etwas Nettes einfallen lassen. So durften die Gäste Kindheitsbilder der ehemaligen Schüler erraten. Außerdem schenkten sie ihren Lehrern Rosen und Honig als Dankeschön. Die Absolventin Lady Schamo hielt eine kurze Schülerrede, die auch humorvoll war. An den Sportlehrer gewandt, sagte sie: „Durch Ihren Sportunterricht sind wir nicht unbedingt sportlicher geworden. Aber durch Sie wissen wir, wo unsere Grenzen liegen.“

Eine besondere Ehrung erhielt die Absolventin Reem Kojak, die eine Abschlussnote von 1,6 erreicht hat. Die Klassenlehrerin Carola Stadtler gab allen viele gute Wünsche mit auf den Weg.

Erika Pohlmann überbrachte die Grüße der Klassenlehrerin Anke Lauer, die verhindert war, an die Klasse mit dem Schwerpunkt Sozialwesen. Erfreulich äußerte sie sich dazu, dass alle Absolventen eine Perspektive hätten, ob mit einer Ausbildungsstelle oder auf einer weiterführenden Schule.

Bereit für den weiteren Schritt in Ausbildung oder Schule: Absolventen der Berufsfachschule Schwerpunkt Sozialwesen mit ihren Lehrern.

Jürgen Neumeier lobte die jungen Menschen für ihr Durchhaltevermögen in einer herausfordernden Zeit, in zwei besonderen Schuljahren: Baustellen an der Schule, neue Mitschüler, Corona, Distanzunterricht, keine Klassenausflüge. „Der Unterricht war nicht der, den wir euch hätten anbieten wollen“, sagte er in Anspielung auf die äußeren Umstände, die nicht zu ändern waren.

Trotzdem konnten die Prüfungen stattfinden. Neumeier: „Jetzt stehen euch verschiedene Wege offen.“

Klassenbeste in dieser Klasse wurde die Schülerin Sude Kocak mit der Note 2,3.

Nur junge Männer: Die Absolventen der Berufsfachschule mit Schwerpunkt Technik mit ihrem Klassenlehrer Holger Patecki (links) und Jürgen Neumeier.

Zuletzt erhielten die Absolventen der Berufsfachschulklasse Technik ihre Zeugnisse. Deren Klassenlehrer Holger Patecki hatte für jeden persönliche Worte bereit, als die Zeugnisse einzeln übergeben wurden. „Mit euch war es nicht immer leicht“, räumte er ein. „Umso mehr freut es mich, dass ihr euch so toll entwickelt habt.“

Victor Bicskei wurde hier mit einer Durchschnittsnote von 2,3 Klassenbester. (Stefanie Rösner)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.