Star-Organist Cameron Carpenter spielt in Korbach

Auf den Tasten: Star-Organist Cameron Carpenter wird am 30. April auf der Kuhn-Orgel in der Korbacher Kilianskirche den „Tanz in den Mai“ eröffnen. Foto: Laschitzki/nh

Korbach. Zum Vormerken: Cameron Carpenter gibt am 30. April 2015 ein Gastspiel in der Kilianskirche. Der US-Ausnahme-Organist lässt die Kuhn-Orgel erklingen. Der Vorverkauf läuft.

Einen so bekannten wie extravaganten Organisten hat Korbach wohl noch nie gesehen beziehungsweise gehört: Der aus den USA stammende Cameron Carpenter hat für das Jahr 2015 ein Gastspiel in der Hanse- und Kreisstadt angekündigt. Der Star-Organist und Komponist wird am Donnerstag, 30. April, auf der Kuhn-Orgel in der Kilianskirche spielen.

„Dem Förderverein Kirchenmusik Korbach ist es gelungen, den weltbekannten Star-Organisten Cameron Carpenter für ein Konzert in Korbach zu gewinnen“, berichtete Stadtkantor Eberhard Jung.

Am 30. April werde er auf der Kuhnorgel den Tanz in den Mai eröffnen. Carpenter lebt in Berlin und konzertiert regelmäßig auf der großen Schuke-Orgel in der Berliner Philharmonie. Karten für dieses besondere Konzert in Korbach sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Das Konzert wird auf einer Großbildleinwand übertragen. (aha)

Nähere Informationen und Karten gibt es auf www.evkirchekorbach.de und www.korbach.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.