1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Sternstunden und Street-Food-Festival führen viele Gäste nach Korbach

Erstellt:

Von: Wilhelm Figge

Kommentare

Mit Snacks und Liegestuhl entspannten Steven, Colin und Ann-Kathrin Schüttler beim Street-Food-Festival zu den Korbacher Sternstunden.
Mit Snacks und Liegestuhl entspannten Steven, Colin und Ann-Kathrin Schüttler beim Street-Food-Festival zu den Korbacher Sternstunden. © Wilhelm Figge

Schlemmen und Stöbern kamen am Wochenende bei den Korbacher Sternstunden zusammen: Sowohl das Street-Food-Festival als auch der verkaufsoffene Sonntag zogen Publikum an.

Korbach – Bei einer ersten Runde über das Street-Food-Festival in Korbach haben Matthias Jäger, Katharina Mies und der kleine Theo eine Kartoffelspirale und Fritten mit Soße ergattert. „Und jetzt probieren wir uns durch bis zum Nachtisch“, sagt der Vater schmunzelnd: Auswahl gebe es schließlich reichlich, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Rund 15 Stände verteilen sich bei dem Festival im Rahmen der Sternstunden der Korbacher Hanse auf dem Parkplatz an der Kalkmauer und dem Platz am Berndorfer Tor: Aus einem rosa Truck werden Burger gereicht, neben einem gelben Schulbus steigt der Dampf des Kartoffelbratens in die Höhe, aus einem Zelt ruft eine Frau die Nummer des nächsten Kunden, der sein Grillfleisch-Sandwich abholen kann. In der Mitte sind reichlich Sitzgelegenheiten, Familien, Paar und Freundeskreise genießen den Nachmittag.

Auch die Verkäufer zeigen sich zufrieden: Während er Fleischspieße brät, berichtet Marcel Münch, dass er schon bei der jüngsten Auflage 2019 da war, damals das Wetter aber nicht mitspielte. Nun war es frisch, aber trocken und zwischendurch sonnig, am Samstag seien schon mehrere Stände zwischenzeitlich ausverkauft gewesen. Ayla und Beyran Askin bereiten derweil Cigköfte zu, eine traditionelle türkische Speise und eine der veganen Optionen des Festivals. Eigentlich werden sie kalt serviert – da der Wind zuweilen kalt weht, wärmen sie sie aber auch an und finden so zusätzliche Kunden.

Besondere Angebote und verkaufsoffener Sonntag in Korbach

Das Street-Food-Festival ist die eine Seite der Sternstunden, die andere ist das Einkaufswochenende mit stündlich wechselnden Angeboten und verkaufsoffenem Sonntag. Stichprobenartig befragte Händler zeigten sich mit diesem sehr zufrieden. „Es läuft ganz hervorragend“, sagt Heide Schäfer von „Messer Schäfer“. Die Veranstaltung bringe viele Auswärtige in die Stadt, sie kauften sowohl Alltagsgegenstände, die im Angebot sind, als auch erste Geschenke.

„Wir sind zufrieden“, sagt auch Silke Kleine vom Schuhhaus Kleine: „Ein verkaufsoffener Sonntag ist ein Magnet, das ist für uns Händler sehr, sehr wichtig.“ Dafür sei es wichtig, dass nicht jeden Sonntag offen sei, sondern es besonders bleibe, sagt Gunnar Gerhard bei Lenz Moden. Auch er hat gut zu tun, schließlich fielen zuletzt die Temperaturen: „Männer kaufen nach dem Wetter ein.“ (wf)

Auch interessant

Kommentare