Unfall bei Korbach

Straße gesperrt: Lastwagen verlor Hunde- und Katzennahrung

+
Auf der Straße verteilt: Dieser Lkw verlor bei Korbach seine Ladung: Hunde- und Katzennahrung.

Korbach. Ein Sattelzug hat am Montagmorgen bei einem Unfall tonnenweise Katzen- und Hundenahrung auf der Wildunger Landstraße bei Korbach verloren. Die Straße wurde voll gesperrt. 

Der Sattelzug befuhr gegen 7.15 Uhr die Wildunger Landstraße, um seine Ladung von Korbach nach Hörselgau in Thüringen zu transportieren. Kurz hinter dem Korbacher Ortsschild geriet der 31-jährige Fahrer aus unerklärbaren Gründen mit seiner Zugmaschine nach rechts auf die Bankette und drohte, die Böschung hinabzustürzen.

Geistesgegenwärtig lenkte der 31-Jährige seinen Lkw nach links auf die Fahrbahn, wobei der Auflieger sich bedrohlich nach rechts neigte. In der Folge touchierte der Auflieger einen Baum, so dass ein Großteil der Ladung auf die Straße geschleudert wurde. Der Lkw hatte Hunde- und Katzennahrung geladen.

Nach Angaben des Fahrers hatte der Sattelzug samt Ladung ein Gewicht von 33 Tonnen. Deutlich unter Schock stehend, berichtete der 31-jährige Schmallenberger gegenüber 112-magazin.de, dass für ihn die Ursache des Unfalls nicht nachvollziehbar sei. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab und verwarnte den Lkw-Fahrer mit einem Bußgeld von 35 Euro. An der Zugmaschine konnte kein Schaden festgestellt werden, der Auflieger wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Baum völlig zerstört.

Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Das Transportunternehmen, das unter anderem auch in Korbach eine Niederlassung betreibt, schickte sofort ein Bergungsteam mit schwerem Gerät zur Unfallstelle. Die Straße war dafür für längere Zeit für den Verkehr voll gesperrt. (www.112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.