1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

TuSpo Mengeringhausen schaltet schnell und erfolgreich um - Twistesee spielt nur Remis

Erstellt:

Kommentare

Zweikampf im Fußball
Gefährliches Spiel: Maurice Böhmecke (Edersee, vorn) sieht nach dem Kopfball nicht den Fuß von Nia Hentschel (Edermünde) auf sich zukommen. © Worobiow

Sieg, Remis, Niederlage. Alles was der Fußball an Ergebnissen zu bieten hat, war bei den Gruppenliga-Spielen der heimischen B- und C-Jugend-Mannschaften dabei.

Korbach – Die B-Junioren der JSG Twistesee mussten mit dem 1:1 gegen die JSG Witzenhausen zufrieden sein und bei den C-Junioren siegte Mengeringhausen in Wolfhagen 3:0 und die JSG Edersee unterlag Edermünde mit 1:5.

B-Jugend

Twistesee- Witzenhausen/Hebenshausen 1:1 (0:0). In einer Partie, die mit Tormöglichkeiten geizte, stand die JSG Twistesee in der ersten Halbzeit zweimal davor in Führung zu gehen, aber das verhinderten der Gästetorwart gegen Max Büchsenschütz (15.) und der Pfosten nach einem Schuss von Nik-las Klausen (16.).

Die zweite Halbzeit bot auch keinen besseren Fußball, aber es fielen Tore.Nach Flanke von Lange köpfte Selman Gezer (68.) aufs Tor und Keeper Philipp Kretschmer (Witzenhausen) bugsierte den Ball unglücklich ins eigent Tor. 1:0 für Twistesee. Die Führung hielt nur bis zur 72 Minute, da zirkelte Mikael Pesar den Ball aus rund 16 Metern oben links in den Knick.

C-Jugend

Edersee – Edermünde/Guxhagen 1:5 (1:1). Obwohl der Gegner robuster und körperlich überlegen war, gestaltete die JSG Edersee die Begegnung teilweise auf Augenhöhe und sie war in der ersten Halbzeit sogar die aktivere Mannschaft. Das erste Tor in der ersten Hälfte fiel durch einen individuellen Fehler der durch Phil Pohl sofort bestraft wurde (15.). Fünf Minuten später glich die JSG Edersee durch Fynn Becker nach einem Eckball von Joshua Burkhardt aus.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Sonntagsschuss der Gäste, bei dem der Ederseer Torwart Connor Schäfer von der tiefstehende Sonne geblendet wurde. Die Hausherren hatte bis zur Pause mit zwei Aluminiumtreffern Pech. .

Nach der Pause kamen die Gastgeber nicht so gut zurück. Die JSG Edermünde hatte mehr das Glück auf ihrer Seite und kam durch zwei Weitschüsse durch Nia Hentschel (37.), Pohl (55.) und und einem weiteren Treffer von Hannes Blank (/61.) zum 4:1.

Gian Luca Capalbo (66.) schraubte das Ergebnis mit per verwandeltem Elfmeter auf 5:1. Dieser Spielstand spiegelt aber den wahren Spielverlauf nicht wider.

Wolfhagen – Mengeringhausen 0:3 (0:2). „Ein verdienter Erfolg auf ungewohntem Hartplatz“, so fasste TuSpo-Trainer Michael Briehl die Partie für sein geschlossen auftretendes Team zusammen.

In die Karten spielte den Gästen die frühe Führung. In der vierten Spielminute gelang Elias Schameitat das 1:0, Marvin Spitzer ließ keine Viertelstunde später (17.) die Pausenführung folgen. Beide Treffer fielen nach dem gleichen Muster: Mengeringhausen erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, schaltete schnell um und beide Schützen standen frei vor dem Tor. Der Vorsprung gab Sicherheit, der TuSpo begegnete dem robusten Auftritt des Gegners selbstbewusst.

„Die Mannschaft hat mir kämpferisch imponiert“, sagte Briehl.

In der ausgeglichenen zweiten Halbzeit verhinderte Torhüter Antonio Friedrich mit guten Paraden den Anschlusstreffer. Die Entscheidung fiel in der 63. Minute: Michel Büchsenschütz-Göbeler traf aus 16 Metern in den Winkel.  red/mn

Auch interessant

Kommentare