Fußball-Kreisoberliga

SG Vöhl/B./Werbetal mit wichtigem Erfolg im Abstiegskampf

+
Oben auf: Andy Eisenmann (SG Vöhl/B./W., Mitte) setzt sich gegen Christian Fleck (Ederbringhausen, am Boden) durch.

Korbach. Der Tabellenführer der Fußball-Kreisoberliga Waldeck hat sich keine Blöße gegeben. Die SG Höringhausen/Meineringhausen hatte beim 6:0-Erfolg bei Eintracht Edertal keine Mühe.

Der punktgleiche Verfolger VfR Volkmarsen konnte sich ebenfalls auswärts durchsetzen: Bei der SG Rhoden/Schmillinghausen gab es einen 2:0-Erfolg. Der TSV Berndor, als Tabellendritter bleibt nach dem 4:1-Sieg gegen die SG Edertal in Lauerstellung. Im Abstiegskampf hat die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal beim 1:0-Erfolg gegen die FSG Buchenberg/Ederbringhausen weiter gepunktet.

Eintracht Edertal - Höringhausen/M. 0:6 (0:2).  Die stark ersatzgeschwächte Eintracht lag zur Pause durch zwei Treffer von Mirco Nasemann (11., 26.) mit 0:2 zurück. Auf der anderen Seite verpasste Edertal durch Eugen Ruf, Günaydin Ötztürk und Julian Kittler Chancen. Nach der gelb-roten Karte für Moritz Runde (65.) erzielte Steffen Vallbracht (76.) das 0:3. Die Schlussphase war farbenfroh: Rote Karten gab es für Andreas Schmidt (78.) und Spielertrainer Frank Vester (90.+2). Drei Treffer durch Nico Martin (83.), Jan Drebes (86.) und Janek Vallbracht (90.) sorgten für den Endstand.

Helmighausen/H./M. - BG Korbach 3:3 (2:1).  Die 2:0-Führung der Gastgeber durch Christoph Klaus (17.), nach einer Vorlage von Steffen Schröder, und Corwin Leenders (25.) mit einem 35-Meter Freistoß, brachte der Heimelf keine Sicherheit. Freddy Sommer (40.) und Zafer Birinci (52.) glichen dann zum 2:2 aus. Steffen Schröder (70.) wurde danach gefoult, den Strafstoß verwandelte Corwin Leenders zur 3:2-Führung. Kurz vor Schluss gab es für Freddy Sommer (86.) noch die rote Karte. In Unterzahl gelang Zafer Birinci (89.) dennoch der Ausgleich.

Vöhl/B.W. - Buchenberg/E. 1:0 (0:0).  Beide Teams agierten zunächst vorsichtig, so dass die ersten 20 Minuten wenig los war. Danach kamen die Hausherren zu Gelegenheiten, die allerdings nichts brachten. Dann kam der Gast besser ins Spiel, auch mit Möglichkeiten bis zur Pause. Pech hatte die SG, Arno Heidel und Davin Stadtler mussten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach der Pause und einer Chance der Gäste von Simon Mitze (50.) gelang Christopher Mixon (55.) aus dem Gewühl heraus das 1:0-Führung. Dabei blieb es, auch wenn Buchenberg auf den Ausgleich drängte.

Adorf/V. - Willingen II 2:0 (2:0).  In einer schwachen Partie mit wenig Höhepunkten, gingen die Hausherren durch Andre Böhle (5.) nach einem 20-Meter Freistoß mit 1:0 in Front, Kai Klöser (16.) erhöhte auf 2:0. Nach der Pause verflachte das Spiel noch weiter.

Berndorf - SG Edertal 4:1 (2:1). Pech in der Anfangsphase für die SG, als Patrick Simshäuser (1., 5.) knapp scheiterte. Benjamin Klein (25.) erzielte dann das 0:1. Sascha Kreis (38.) glich nach einem Freistoß per Kopf zum 1:1 aus. Max Steeger (43.) sorgte für die 2:1-Pausenführung. Christoph Metz-Piper (52.) und Sascha Kreis (75.) stellten den Endstand sicher.

Münden/G. - Freienhagen/S. 1:0 (0:0). Die Gäste begannen defensiv. Münden war fast eine halbe Stunde überlegen und kam zu Chancen. Dann wurde der SV stärker und konnte die Partie bis zur Pause offen gestalten. Die zweite Hälfte war zerfahren, dennoch gelang Raoul Mitze (56.) das Tor des Tages, nach einer Flanke von Mirco Grosche. Die Hausherren hatten das Spiel nun im Griff und gewannen verdient.

Rhoden/S. - Volkmarsen 0:2 (0:2).  Die Platzherren hatten die Anfangsphase verschlafen und lagen schnell mit 0:2 zurück. Fabian Drude (2.) per Freistoß und Marcel Klein (5.) trafen. Das war der Weckruf für die SG. Die Mannschaft kam bis zur Pause (14., 17., 37., 45.) zu einigen Chancen, die allerdings nicht genutzt wurden. Nach der gelb-roten Karte für Torben Sinemus (66.) hatte der VfR wieder Vorteile und gewann verdient. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.