1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Vorhang für Korbacher Theaterwoche geht wieder auf

Erstellt:

Von: Lutz Benseler

Kommentare

Das Rohestheater führt „Biedermann und Brandstifter“ auf. Die zeitlose Parabelgeschichte von Max Frisch zeigt, wie und warum Demokratie und Bürgergesellschaft untergehen.
Das Rohestheater führt „Biedermann und Brandstifter“ auf. Die zeitlose Parabelgeschichte von Max Frisch zeigt, wie und warum Demokratie und Bürgergesellschaft untergehen. © Rohestheater

Nach zwei Jahren Corona-Pause heißt es bei der Korbacher Theaterwoche wieder: „Vorhang auf!“. Acht junge Ensembles stehen vom 23. bis 28. Mai auf den Bühnen in der Kreisstadt.

Korbach – Außerdem arbeiten die Jugendlichen in verschiedenen Werkstätten zum Thema „Nicht zu einer Marionette werden, sondern ausbrechen und (wieder) frei werden“.

Mit dem Straßentheater in der Korbacher Fußgängerzone und der Aufführung von „Biedermann und die Brandstifter“ in der Stadthalle am Abend startet das älteste Amateurtheater-Festival in Deutschland am Montag. Mit dabei sind diesmal unter anderem das Rohestheater, die Theatergruppe der Mies-van-der-Rohe-Schule Aachen, die Junge Agora St. Vith aus Belgien oder das „Die Wolken“ aus München. An allen Tagen findet für die Mitglieder der verschiedenen Spielgruppen zudem die Werkstattarbeit statt. Das ursprünglich geplante Theaterprojekt „Out of the Box“ kann leider nicht stattfinden.

Während der Theaterwoche gibt es wieder die täglich erscheinende Festivalzeitung „Spotlight“, die Gymnasiasten der Alten Landesschule seit 26 Jahren herausgeben.

Die Aufführungen im Überblick

Montag, 23. Mai: 17 Uhr: Straßentheater in der Fußgängerzone.  20.30 Uhr in der Stadthalle Korbach: „Biedermann und Brandstifter“, Rohestheater, Theatergruppe der Mies-van-der-Rohe-Schule, Aachen.

Dienstag, 24. Mai: 11 Uhr in der Stadthalle Korbach: „Neighbours“, English Theatre Group des Landgraf-Ludwig- Gymnasiums, Gießen. 20 Uhr in der Stadthalle Korbach: „Drei Schwestern“, Die Wolken, München.

Mittwoch, 25. Mai:  20 Uhr in der Stadthalle Korbach: „So we keep on waiting“, poco*mania, Marie-Curie-Gymnasium, Neuss.

Donnerstag, 26. Mai: 15 Uhr in der Nikolaikirche Korbach: „Das Gras wächst weiter“, Theaterclub+ von thearte, Kassel. 20 Uhr in der Stadthalle Korbach: „Society’s Child“, Ensemble ARTIG der Marienschule, Münster.

Freitag, 27. Mai: 11 Uhr in der Stadthalle Korbach: „Der Drache“, Junge AGORA, St. Vith/Belgien. 20 Uhr in der Stadthalle Korbach: „Räuber“, Theater-AG des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums Halstenbek.

Samstag, 28. Mai: 10 Uhr: Vorstellung der Werkstattergebnisse Fußgängerzone Korbach/Unterführung Berndorfer Torplatz, bei schlechtem Wetter in der Hauerturnhalle Korbach.

Eintrittspreise: Erwachsene: sechs Euro, Schüler/Studenten/Rentner/Schwerbehinderte: drei Euro. Dauerkarte Erwachsene: 30 Euro. Dauerkarte Schüler/Rentner/ Studenten/Schwerbehinderte: 15 Euro.

Auch interessant

Kommentare