Fotostrecke

Was fliegt denn da? Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg

Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
1 von 86
Stieglitze ernten Sonnenblumen-Samen.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
2 von 86
Schwarm Wachholderdrosseln.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
3 von 86
Naturfotograf Dieter Bark aus Mengeringhausen.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
4 von 86
Kormorane.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
5 von 86
Wegen großer Kälte suchten seltene Kiebitze, die auch normalerweise nachts durchziehen, einen Landeplatz im Volkmarser Becken. „Kiebitze brüteten früher auch im Waldecker Land, jetzt aber nicht mehr. Sie brauchen Feuchtgebiete und Niederungen, um ihre Nahrung zu finden. Jetzt ziehen sie in Feuchtgebiete Baltischer Länder“, erklärt Dieter Bark.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
6 von 86
Grünspecht.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
7 von 86
Der Steinkauz braucht alte Obstbäume mit Höhlen.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
8 von 86
Kernbeißer.
Vogelwelt in Waldeck-Frankenberg.
9 von 86
Raubwürger.

Dieter Bark ermöglicht faszinierende Einblicke in die heimische Vogelwelt. Der ehemalige Revierförster hat bereits als Schüler gerne die Natur beobachtet, und so ist er seit über 50 Jahren als Naturfotograf bekannt. Seit seiner Pensionierung widmet er sich noch intensiver seinem zeitaufwändigen Hobby.

Rubriklistenbild: © Dieter Bark/naturfotos-dieter-bark.de

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Fotos: Neugierige Fuchs-Welpen vor der Kamera
Naturfotograf Dieter Bark aus Mengeringhausen hat die ersten Wochen im Leben von Fuchswelpen bei Twiste und …
Fotos: Neugierige Fuchs-Welpen vor der Kamera
Fotos: Über den Wolken mit dem Segelflugzeug
Junger Segelflieger Melvin Zülch fliegt sich mit der Flugsportvereinigung Bad Wildungen frei.
Fotos: Über den Wolken mit dem Segelflugzeug

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.