Wechsel an der Polizeispitze im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Wechsel an der Spitze der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg: Er wurde gestern offiziell vollzogen. Mit dabei waren (von links) Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf, der scheidende Leiter Hubertus Hannappel, der neue Leiter Achim Kaiser, Korbachs Bürgermeister Klaus Friedrich, Polizeipräsident Eckhard Sauer und für den Personalrat Klaus Vestweber. Weitere Gäste bei der Veranstaltung waren unter anderem Vertreter von Feuerwehr, Kirche und THW sowie alle Dienststellenleiter der einzelnen Organisationseinheiten der Polizei in Waldeck-Frankenberg. Foto: Müller

Waldeck-Frankenberg. Der eine geht, der andere kommt: Bei der Polizeiführung im Landkreis ist Bewegung drin, der neue Chef ist da. Der Wechsel an der Spitze der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg ist nun vollzogen.

Der bisherige Leiter Hubertus Hannappel  wurde am Mittwoch in Korbach offiziell verabschiedet. Er wechselt direkt an die Spitze der Polizeidirektion seines Heimatkreises in Schwalm-Eder.

Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Achim Kaiser  der damit die Leitung der hiesigen Direktion übernommen hat.

Ein wenig länger hätte er sich seine Zeit an der Spitze der Polizeidirektion schon vorgestellt, räumte Hubertus Hannappel ein. „Als ich angetreten bin, stand nicht auf der Agenda, dass sich so schnell wieder wechseln würde“, sagte er am Mittwoch bei seiner Verabschiedung in Korbach.

Im Januar 2012 hatte er die Leitung übernommen. Ab sofort ist er in gleicher Funktion im Schwalm-Eder-Kreis tätig, wo er auch wohnt. „Ich denke, es stößt auf Verständnis, dass ich wieder in die Heimat zurückkehre.“ Er habe sich allerdings „im Waldeckischen und im Frankenberger Land“ sehr wohl gefühlt, betonte der Kirminaldirektor.

Sein Nachfolger Achim Kaiser trat nicht mit einer „Regierungserklärung“ ans Rednerpult, wie er formulierte. Doch er sprach einige Punkte an, die ihm für seine Arbeit wichtig sind. Die Menschen müssten sich sicher fühlen, möglichst viele Straftatten sollten aufgeklärt werden.

Weitere Stimmen zu Abschied und Neustart lesen Sie in den gedruckten Donnerstagsausgaben der HNA in Waldeck-Frankenberg

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.