Wolfgang Wilhelm wird neuer Bäder-Chef der Hansestadt

+
Vor dem Haupteingang des Hallenbades: Wolfgang Wilhelm, der neue Leiter der gerade gegründeten Bäderbetriebsgesellschaft Korbach mbH. Im Mai soll er im Bad sein Büro beziehen.

Korbach. Ihn reizt die Herausforderung: Wolfgang Wilhelm tritt zum 1. Mai seine Stelle als Geschäftsführer der neuen Bäderbetriebsgesellschaft Korbach an.

Die Erwartungen sind hoch. Die Probleme, die er in den Griff bekommen soll, sind vielfältig: Wolfgang Wilhelm übernimmt die Leitung der am Montag gegründeten Bäderbetriebsgesellschaft Korbach mbH. Zum 1. Mai tritt der 52-Jährige seinen Dienst als Geschäftsführer in der Hansestadt an.

Bis Ende April ist Wolfgang Wilhelm noch im Niedersächsischen im Einsatz. Fast zehn Jahre ist er dort bereits Betriebsleiter der jährlich mehr als 400 000 Besucher zählenden Soltau-Therme. 2014 sei dort die umfangreiche Sanierung abgeschlossen worden, der Betrieb laufe, berichtete Wilhelm. Auf die Frage, was ihn dazu bewege, in Korbach Chef des seit April 2012 wegen Keimen und technischen Mängeln geschlossenen Hallenbades zu werden, antwortet er: „Das ist für mich die Herausforderung. Es gibt nichts, was nicht machbar ist.“

Meister und Studium 

Bei seiner Vorstellung am Montag im Rathaus verwies Wolfgang Wilhelm auf seine langjährige Erfahrung. Gelernt habe er zunächst den Beruf des Schwimm-Meister-Gehilfen bei der Stadt Osnabrück. Im Anschluss habe er seinen Meister gemacht und sei in das Freizeitbad Montemare bei Gummersbach gewechselt. Dort habe er nicht nur den Umbau, sondern auch die Privatisierung begleitet. In den viereinhalb Jahren als Betriebsleiter habe er „dort eine harte Ausbildung genossen“, sagte Wilhelm.

Danach studierte er und machte seinen Europäischen Betriebswirt. Fünf Jahre leitete er ein Freizeitbad bei Hamburg, ehe er sich als Berater im Bäderbereich selbstständig machte. Seine letzte Station: die Soltau-Therme.

Für seine neue Aufgabe in Korbach liest er sich gerade in die vielen Hallenbad-Gutachten ein. Er wolle die Firmen an einen Tisch holen und eine Prioritätenliste erstellen, welche Mängel bereits behoben werden könnten, kündigte Wilhelm an. „Ich werde alles dransetzen, dass die Eröffnung des Hallenbades noch in diesem Jahr stattfindet.“

Als „Glücksfall“ und „anerkannter Fachmann“ stellte Bürgermeister Klaus Friedrich den neuen Bäderbetriebsleiter vor, der sich gegen 45 Mitbewerber durchgesetzt habe. Mit Wolfgang Wilhelm habe man jemanden gefunden, „der das Handwerk Bäder von der Pike auf gelernt hat“. Aufgabe des neuen Geschäftsführers sei es, das Hallenbad schnellstmöglich wieder in Betrieb zu nehmen und die beiden Korbacher Bäder dauerhaft zu führen, betonte Friedrich.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.