1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Zwei Tage historisches Spektakel: Mittelalterlicher Markt in Korbach

Erstellt:

Von: Lutz Benseler

Kommentare

Zum Mittelalterlicher Markt am Wochenende erwartet die Stadt Korbach wieder Zehntausende Gäste. Eröffnet wird das Spektakel an beiden Markttagen um 11 Uhr. Archivfoto: Lutz Benseler
Zum Mittelalterlicher Markt am Wochenende erwartet die Stadt Korbach wieder Zehntausende Gäste. Eröffnet wird das Spektakel an beiden Markttagen um 11 Uhr. Archivfoto: Lutz Benseler © Lutz Benseler

Tapfere Ritter, edle Frauen, Gaukler und Landsknechte beherrschen am Wochenende die Szenerie in Korbach: Die Hansestadt ruft zum Mittelalterlichen Markt. An mehr als 100 Ständen gibt es zwei Tage lang Köstliches und Deftiges für den Gaumen, dazu historisches Spektakel und Einkaufsbummel auch am Sonntag.

Korbach – Zehntausende Besucher tummeln sich auf Korbachs größtem Volksfest, das am Samstag und am Sonntag in die alte Hansestadt lockt. Händler, Handwerker, Spielleute und kuriose Gesellen verleihen dem Treiben das mittelalterliche Flair. Das Spektakel entfachte in den vergangenen Jahren eine Zugkraft, die weit über Nordhessen hinaus reichte. Organisator ist die Korbacher Hanse.

Los geht es an beiden Markttagen um 11 Uhr, wenn Bürgermeister, Rat, Kaufmannsgilde und Korbachs Goldmarie den Markt unter Kanonendonner von St. Barbara gebührend eröffnen und der Herold an der Treppe am Berndorfer Torplatz allen Besuchern die Marktstatuten eintrichtert. Überdies sind die Geschäfte auch am Sonntag von 12 bis 18 Uhr, geöffnet und laden zum Einkaufsbummel ein.

Im Herzen der Stadt wird wohl manch Silberling den Besitzer wechseln: Deftige Kost lässt den Besuchern das Wasser im Munde zusammenlaufen, gegen den Durst hilft eigens nach altem Rezept gebrautes „Corbacher Bier“.

Unter anderem ist die Welleringhäuser Dorfgemeinschaft wieder mit von der Partie mit Hausgemachtem vom Eierlikör über Käse und frische Butter bis zu Pellkartoffeln mit Hering. Die Bruderschaft St. Barbara schlägt ihre Zelte mit mittelalterlicher Waffenschau sowie Speisen und Getränken auf.

Ritter springen durch die Menge, verfolgt von Landsknechten der Gruppe „Strack Duer“. Berthold, der Erzähler, bringt spannende Geschichten mit und Rudi zeigt eine flammende Feuershow.

Das Heerlager der Landauer Formation „Bellicum Montanum“, die Korbacher Gruppe „St. Regina“ mit turbulentem Schauspiel oder die deftigen Räuberkartoffeln der Berndorfer Schützen sind ebenfalls dabei. Die Freilichtbühne Twiste baut ihre Wurst- , Bier- und Kuchenstände auf und serviert den beliebten leckeren Apfelpfannkuchen. In der Altstadt gibt es alte Handwerkskunst zu bestaunen. Kinder können sich auf dem Riesenrad vergnügen.

Auch interessant

Kommentare