Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß zwischen Korbach und Flechtdorf

Frontalzusammenstoß: Die Fahrerinnen dieser beiden Autos erlitten bei dem Unfall zum Glück nur leichte Verletzungen. Foto:  112-magazin.de

Gut Dingeringhausen. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße zwischen Korbach und Flechtdorf sind am späten Dienstagnachmittag zwei Frauen leicht verletzt worden.

An ihren Autos entstand Totalschaden, die Strecke blieb gut anderthalb Stunden voll gesperrt. Nach Informationen der Korbacher Polizei befuhr eine 52 Jahre alte Frau aus Korbach die Strecke aus Richtung Adorf kommend in Richtung Kreisstadt. Auf einem geraden abschüssigen Teilstück der Strecke oberhalb von Gut Dingeringhausen geriet der Subaru der Korbacherin auf nasser Fahrbahn auf die Gegenspur.

Dort stieß der Wagen frontal mit dem Skoda einer 61 Jahre alten Autofahrerin aus der Großgemeinde Diemelsee zusammen. Der Skoda drehte sich durch den Aufprall um 90 Grad herum und blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Der Subaru kam in Fahrtrichtung Korbach auf der Gegenspur unmittelbar vor dem anderen Wagen zum Stillstand.

Ein Lkw-Fahrer und ein Transporterfahrer sicherten die Unfallstelle in beide Richtungen ab. Während sich einer der Männer um die leicht verletzten Frauen kümmerte, verständigte der andere die Rettungskräfte. Notarzt- und Rettungswagen rückten ebenso wie eine Streife der Korbacher Polizei zum Unfallort aus. Die Strecke blieb bis gegen 19 Uhr voll gesperrt.

Beide Frauen wurden ins Korbacher Krankenhaus gebracht. An den Autos entstand jeweils Totalschaden von insgesamt rund 7000 Euro, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

www.112-magazin.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.