1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Korbacher Feuerwehren rücken in 16 Tagen zu 19 Einsätzen aus

Erstellt:

Kommentare

Feuerwehr Symbolbild Blaulicht 112 Feuerwehrauto Feuerwehrwagen Foto: Mennecke
Die Korbacher Feuerwehr hatte am Sonntag mehrere Einsätze. © Konstantin Mennecke

Eine tiefschwarze Rauchwolke und beißender Brandgeruch im Bereich eines Reifenhandels in der Frankenberger Landstraße in Korbach waren Auslöser eines Notrufes, der am Sonntag, 26. Juni, gegen 20.40 Uhr bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg einging.

Korbach – Sofort wurde der Löschzug der Kernstadtwehr alarmiert, planmäßig rückte auch ein Rettungswagen zur gemeldeten Einsatzstelle aus. Das teilte Stadtbrandinspektor Carsten Vahland mit.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung nicht den Reifenhandel betraf, sondern auf den dahinter liegenden Grundstücken zu erkennen war. Die Einsatzfahrzeuge wurden somit in die Wildunger Landstraße umgeleitet. Die weitere Erkundung ergab schnell eine Entwarnung.

Feuerwehreinsatz in Korbach: Anfall in Tonne verbrannt

Ein Anwohner hatte verbotener Weise vermutlich Abfall in größerer Menge in einer Metalltonne verbrannt. Die Kunststoffe sorgten für den schwarzen Rauch und den starken Brandgeruch. Eine Streife der Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Obwohl die Feuerwehr nicht weiter eingreifen musste, hat der Verursacher die Kosten des Einsatzes natürlich zu tragen.

Bereits am Sonntagnachmittag gegen 15.15 Uhr war die Einsatzabteilung der Feuerwehr Rhena im Einsatz. Eine Katze, die seit zwei Tagen vermisst wurde, machte sich lautstark auf der Firstfette einer Lagerhalle bemerkbar. Unter Einsatz der vierteiligen Steckleiter und einer Gerüstbohle, die als Kletterhilfe diente, wurde dem Stubentiger ein Ausweg aus seiner misslichen Lage eröffnet. Wieder am Boden suchte das Kätzchen sein Heil in der Flucht und rannte direkt in das Wohnhaus seiner Besitzer. Frauchen und Katze werden diesen Sonntag sicher so schnell nicht vergessen.

Arbeitsreiche Wochen für Korbacher Feuerwehren

Mit diesen Einsätzen setzen sich die arbeitsreichen Wochen für die ehrenamtlichen Kräfte der Korbacher Wehren fort. Der Brandeinsatz am Sonntagabend war die 17. Alarmierung in den letzten 16 Tagen in der Korbacher Kernstadt beziehungsweise in den Ortsteilen.

In der Nacht war die Korbacher Feuerwehr abermals doppelt gefordert. Gegen 23.30 Uhr erfolgte eine Türöffnung zur Unterstützung des Rettungsdienstes, um kurz vor drei Uhr in der Nacht wurde ein Kleinbrand in der Heinestraße gelöscht. Somit erhöht sich die Einsatzzahl der letzten 16 Tage auf insgesamt 19. (red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion