Wegen Kontrolle

Weder Führerschein noch Kennzeichen: Motorradfahrer flüchten vor Polizei

Herzhausen. Als sie von der Polizei kontrolliert werden sollten, sind zwei junge Motorradfahrer geflüchtet. Einer hatte keinen Führerschein, die andere Maschine kein Kennzeichen.

Nach Beschwerden aus der Bevölkerung hat die Polizei Motorräder im Bereich Herzhausen, Asel, Basdorf und Nieder-Werbe kontrolliert. Mehrere Anwohner und Fahrzeugführer hatten sich über waghalsige Fahrmanöver und enorme Lärmbelästigung sehr junger Motorradfahrer beschwert.

In Basdorf sollte eine Gruppe von acht Motorrädern (125er) kontrolliert werden. Daraufhin flüchteten zwei Fahrer in unterschiedliche Richtungen. Bei einem Motorrad konnte das Kennzeichen abgelesen werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Das zweite Motorrad flüchtete in Richtung Vöhl.

Ohne Kennzeichen

An diesem Leichtkraftrad war kein Kennzeichen angebracht. Während der Fahndung wurde das Motorrad von einer weiteren Streife in Richtung Asel-Süd gesichtet. Trotz Verfolgungsfahrt mit Blaulicht und Martinshorn entkam der Fahrer in der Waldgemarkung hinter dem Campingplatz Asel-Süd. Dabei fuhr der Motorradfahrer laut Polizei „in unverantwortlicher Weise“ über den Radweg in Richtung Bringhausen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.