Kreis Waldeck-Frankenberg investiert zehn Millionen Euro in Schulen

Neugestaltung der Außentreppe: In den vergangenen Wochen wurden an der Edertalschule in Frankenberg umfangreiche Pflasterarbeiten vorgenommen. Foto: mjx

Waldeck-Frankenberg. Insgesamt zehn Millionen Euro investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg derzeit in die Sanierung von Schulen.

6,32 Millionen Euro für die Gesamtsanierung der Mittelpunktschule Adorf, 2,1 Millionen für Umbau, Renovierung einschließlich Einrichtung der Sporthalle der Marker Breite Schule in Korbach oder 530 000 Euro für die Sanierung von Treppenhaus und Dachgeschoss der Edertalschule Frankenberg: Für die Renovierung und Modernisierung seiner Schulen gibt der Landkreis Waldeck-Frankenberg in den nächsten Monaten wieder viel Geld aus.

„Wir wollen für unsere Schüler optimale Lernbedingungen schaffen“, kommentiert Erster Kreisbeigeordneter und Schulbaudezernent Jens Deutschendorf die Investitionen. Der Kreis als Schulträger treibe in diesem Sommer vor allem sechs Bauprojekte voran: neben denen in Adorf, Korbach und Frankenberg auch Projekte in Bad Arolsen, Berndorf und Usseln. Die Baumaßnahmen, die zum Teil bis ins nächste Jahr andauern, schlagen unter dem Strich mit rund zehn Millionen Euro zu Buche. „Der Landkreis hat in den vergangenen Jahren regelmäßig Geld in die schulische Infrastruktur investiert“, betont Deutschendorf. Dies solle auch künftig so fortgesetzt und der Gebäudebestand der Schulen stetig verbessert werden.

Vor allem die Heizungssysteme sind veraltet. „Durch Wärmedämmung und moderne Heiztechnik wird Energie gespart und damit werden Betriebskosten gesenkt“, betont Deutschendorf. Vor allem vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels seien optimale Lernbedingungen wichtig: „Gute Bildung in einer optimalen Lernumgebung trägt wesentlich dazu bei, den Landkreis zukunftsfähig zu machen“, sagt der Schulbaudezernent.

(mjx)

An welchen Schulen der Kreis wieviel investiert, das lesen Sie in den gedruckten Sonntagsausgaben der HNA Frankenberger und Waldecker Allgemeine

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.