Von Wachstum sollen auch heimische Geschäfte profitieren

Handel blickt positiv auf Weihnachtsgeschäft

+
Zeigen einige Trends und Dauerbrenner im Spielwaren-Angebot: Robert Kettschau und Ralf Müller von Picco und Pedalo in Korbach gehen davon aus, dass das Weihnachtsgeschäft vor allem kurz vor dem Fest noch einmal richtig Fahrt aufnimmt.  

Waldeck-Frankenberg. Mit einem Umsatzrekord im Weihnachtsgeschäft rechnet der regionale Einzelhandel.

Für ganz Hessen erwartet der Handelsverband ein Wachstum von vier Prozent auf über acht Milliarden Euro in den geschäftlich wichtigsten Wochen des Jahres.

Davon würden etwa 1,5 Mrd. Euro auf das Gebiet des Einzelhandelsverbandes Hessen-Nord, zu dem auch Waldeck-Frankenberg gehört, entfallen. Das sagte dessen Geschäftsführer Martin Schüller. Ein Grund für den Optimismus: Die Lage der Feiertage im Kalender aus Sicht der Händler könnte nicht günstiger sein. Auf eine besonders lange Adventszeit folgt zwischen den Jahren eine maximale Zahl von Öffnungstagen. 

Erfahrungsgemäß werden dann ungezählte Gutscheine eingelöst – sie sind mittlerweile das beliebteste Weihnachtsgeschenk – und stoßen damit weitere Konsumausgaben an. Für ein besseres Weihnachtsgeschäft als 2015 spricht laut Schüller auch, dass Einflüsse wegfallen, welche die Kauflaune dämpfen. 

Die Stimmung sei zum Beispiel nicht wie im Vorjahr überschattet von Terrorangst. wie nach den Anschlägen von Paris kurz nach Beginn des Weihnachtsgeschäfts 2015. Auch eine anhaltend solide Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage sorgt für gute Stimmung bei den Verbrauchern. 

Im Landkreis etwa sei fast Vollbeschäftigung erreicht, was sich positiv auf den Konsum auswirke, ergänzt André Kreisz. Der Vorsitzende des Kaufmännischen Vereins Frankenberg bestätigt eine positive Grundstimmung. Er mahnt aber auch zur Zurückhaltung: „Wer den Umsatz genau voraussagen kann, der sollte sich beim Wetterdienst bewerben.“ 

Von den kühleren Temperaturen derzeit profitiert die wettersensible Textilbranche: Der Verkauf von Saisonware laufe bisher zufriedenstellend, sind sich Schüller und Kreisz einig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.