Hessische Landjugend: Carolin Hecker bleibt Vorsitzende

Die Waldeck-Frankenberger im Landesvorstand der Hessischen Landjugend: (von links) Die 2. Vorsitzende Lisa Kamm (Wirmighausen), die drei Beisitzerinnen Teresa Arnold, Dominique Wiest (beide Laisa) und Johanna Groß sowie die Landesvorsitzende Carolin Hecker (beide Geismar). Foto:  M. Paulus

Waldeck-Frankenberg. Carolin Hecker aus Geismar bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzende der Hessischen Landjugend.

Die 24-Jährige wurde in der Vertreterversammlung des Landesverbandes einstimmig wiedergewählt. Hecker gehört dem Vorstand seit 2010 an, seit 2014 als Vorsitzende.

Insgesamt ist Waldeck-Frankenberg weiterhin mit fünf Mitgliedern in dem Landesvorstand vertreten, denn auch Teresa Arnold (Laisa) und Johann Groß (Geismar) wurden als Beisitzerinnen für je ein Jahr wiedergewählt. Die stellvertretende Landesvorsitzende Lisa Kamm (Wirmighausen) und Dominique Wiest (Laisa) wurden im vergangenen Jahr für zwei Jahre gewählt - sind also noch bis 2016 im Amt.

Den Vorstand komplettieren der Vorsitzende Lars Döppner (Hünfeld), sein Stellvertreter Lars Rüddenklau (Hofgeismar) sowie die Beisitzer Julian Rühl, Patrick Linker (beide Vogelsberg) und Katrin Hofmann (Friedberg). Kassenprüfer sind Michael Paulus (Laisa), Sascha Haas (Linsengericht) und Timo Spitzner (Hofgeismar).

Auch bei den Ehrungen stand Waldeck-Frankenberg im Mittelpunkt: Jörg Paulus aus Laisa und Martin Koch aus Geismar wurden für ihr Engagement mit der Goldenen Ehrennadel der Hessischen Landjugend ausgezeichnet. Paulus war sieben Jahre lang Vorsitzender und viele Jahre Tanzleiter der Trachtengruppe Laisa sowie zwei Jahre Beisitzer im Landesvorstand. Koch gehörte fünf Jahre lang dem Vorstand der Frankenberger Kreislandjugend an und hat in Geismar unter anderem die Jubiläumsfeste mitorganisiert.

Armin Müller, Vizepräsident des Hessischen Bauerverbandes, rief die Landjugendlichen auf, sich bei den Kommunalwahlen 2016 in Hessen auch politisch zu engagieren. „Es wird höchste Zeit, dass Sie sich dafür entscheiden, wenn Sie etwas bewegen wollen - egal ob im Gemeindeparlament oder im Ortsbeirat“, sagte Müller und rief auch zu einem Generationswechsel bei den Ortslandwirten auf. Während der Schwerpunkt der Landjugend in Waldeck-Frankenberg auf dem Volkstanz liegt, ist es bei vielen anderen der 45 hessischen Ortsgruppen die Landwirtschaft. Der Agrarausschuss des Verbandes hat zuletzt unter anderem Stellungnahmen zur Hofabgabeklausel und zur Düngemittelverordnung abgegeben.

Mit einem Fotowettbewerb unter dem Motto „Trachtig unterwegs“ will die Hessische Landjugend deutlich machen, „dass Landjugend cool ist und es Spaß macht, Tracht zu tragen“, wie Johanna Groß die Aktion beschrieb. Die Mitglieder sind aufgerufen, „verrückte Fotos“ zu machen, die ihre Tracht in ungewöhnlichem Zusammenhang zeigen und in ein modernes Licht stellen. Die drei besten Motive werden als Postkarten gedruckt.

Innerhalb der zweitägigen Vertreterversammlung in Friedrichsdorf feierte die Hessische Landjugend auch ihr 65-jähriges Bestehen mit einem festlichen Abend mit Musik und Tanz. (zpd)

Wichtige Termine der Landjugendgruppen finden Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA in Waldeck und Frankenberg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.