Hilfe seit über 50 Jahren

Krippenbilder aus aller Welt im neuen Adventskalender

Krippenszene als Titelbild: Dekanin Petra Hegmann stellete den neuen Adventskalender vor, der die Ausbildungshilfe der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen-Waldeck unterstützen soll. Foto: Völker

Waldeck-Frankenberg. In neuem Gewand präsentiert sich in diesem Jahr der Adventskalender der Ausbildungshilfe (Christian Education Fund e.V.) der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck.

Nicht mehr weihnachtliche Kunst aus nordhessischen Kirchen, die in den vergangenen Jahren der Fotograf Gerhard Jost hinter den Kalendertürchen hervorschauen ließ, sondern Krippenbilder und Szenen aus aller Welt sorgen für eine tägliche Überraschung bis zum Christfest.

In Frankenberg stellte Dekanin Petra Hegmann jetzt den großformatigen Kalender mit dem Titel „Euch ist heute der Heiland geboren“ vor und warb dabei für den guten Zweck, dem der Erlös des nur drei Euro teuren Kalenders zufließen soll: der „Ausbildungshilfe - Christian Education Fund e. V.“, ein Hilfswerk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

Die Ausbildungshilfe hat seit mehr als 50 Jahren mehreren tausend von begabten jungen Menschen aus armen Verhältnissen in Afrika, Asien und Lateinamerika die Chance gegeben, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und verantwortliche Positionen in ihrer Gesellschaft zu übernehmen.

Welche Erfahrungen Dekanin Petra Hegmann während ihres dreiwöchigen Besuchs in Südafrika mit der Ausbildung junger Menschen gemacht hat, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

ausbildungshilfe@ekkw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.