Schulen und Turnhallen sparen 25 Prozent Strom und Wärme

Landkreis senkt den Energie-Verbrauch

+
Im Korbacher Kreishaus und in den kreiseigenen Liegenschaften wird bei Umbau und Renovierung auf Umweltschutz und Einsparungen gesetzt (von links): Energiemanager Nico Wirth, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf und Udo Weitekemper vom Eigenbetrieb Gebäudemanagement.

Waldeck-Frankenberg. Energie sparen zahlt sich aus: Die kreiseigenen Gebäude wie Schulen, Turnhallen und Verwaltungen verbrauchen ein Viertel weniger Wasser, Strom und Wärme als noch vor zehn Jahren. Der Grund dafür: Seit 2008 betreibt der Landkreis professionelles Energiemanagement für mehr Effizienz und Klimaschutz.

Eigentlich hätte der Energieverbrauch in den vergangenen Jahren deutlich ansteigen müssen: Die Schulen in Waldeck-Frankenberg haben seit 2006 ihre Ganztagsangebote ausgebaut, Kantinen und Küchen eingerichtet und immer mehr Multimedia-Technik eingesetzt. „Trotzdem gelingt es uns, die Verbräuche zu verringern“, sagt Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf, zuständiger Dezernent für das Gebäudemanagement. 

Vor allem durch energetische Gebäudesanierung, effizientere Anlagetechnik und bedarfsorientierte Steuerung hat der Landkreis eigenen Angaben nach den Energieverbrauch Jahr für Jahr weiter gesenkt – und damit die drastisch gestiegenen Energiepreise abgefedert. Gleichzeitig wird in den kreiseigenen Liegenschaften weniger klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) ausgestoßen.

Durch den Umstieg auf regenerative Brennstoffe und dem Wechsel zu ökologischen Stromtarifen hat das Gebäudemanagement den CO2-Ausstoß innerhalb eines Jahres um 27 Prozent auf rechnerisch 5,3 Millionen Kilogramm in 2015 reduziert. 

Ein Musterbeispiel: An der Mittelpunktschule Goddelsheim wurden Flachdächer und Fassaden gedämmt, neue Lüft- und Heizungstechnik eingebaut und die Gebäude an die Nahwärmeversorgung angeschlossen. „Infolge der Sanierung wurde der Jahresheizwärmebedarf um 60 Prozent und der Kohlendioxid-Ausstoß um rund 95 Prozent reduziert“, sagt Energiemanager Nico Wirth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.