Besonders viele Fälle in den Sommermonaten

Magen-Darm-Infektion: So schützen Sie sich

Waldeck-Frankenberg. 29 Menschen sind im Landkreis Waldeck-Frankenberg in der ersten Jahreshälfte an einer durch Campylobacter-Bakterien verursachten Magen-Darm-Infektion erkrankt.

Ähnlich viele Infektionen (28) gab es in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Im Gesamtjahr 2014 wurden 60 Erkrankungen gezählt. Die Zahlen wertete die IKK classic Hessen mithilfe aktueller Daten des Robert-Koch-Instituts aus.

Besonders in den Sommermonaten sind bakterielle Magen-Darm-Erkrankungen verbreitet. „Campylobacter sind noch vor Salmonellen die häufigsten bakteriellen Auslöser von Magen-Darm-Infektionen.

Beide werden meist durch mangelnde Küchenhygiene oder nicht ausreichend erhitztes Fleisch übertragen“, sagt Sven Keiner, IKK classic.

So schützen Sie sich

Um sich vor Infektionen mit Durchfallerregern zu schützen, sollten Speisen mit rohen Eiern, Milch, Eis oder Fleisch stets im Kühlschrank aufbewahrt und erst kurz vor dem Verzehr zubereitet werden.

Auch während und nach der Zubereitung von rohem Grillfleisch ist darauf zu achten, dass es nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommt. Anschließend sollten die Hände gewaschen werden.

Abgetötet sind die Erreger nach einer Garzeit von mindestens zehn Minuten bei Temperaturen über 70 Grad Celsius.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.