Polizei empfiehlt defensive Fahrweise zum Saisonstart

Motorräder: Zahl der Unfälle in Waldeck-Frankenberg ist rückläufig

Kontrolle des Reifenprofils und der Bremsbeläge: Das sollte für jenen Motorradfahrer vor der ersten Ausfahrt selbstverständlich sein. Foto: KÜS-Bundesgeschäftsstel le/nh

Waldeck/Frankenberg. Rückläufig ist die Zahl der schweren Verkehrsunfälle mit Motorradfahrern im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Gab es im Jahr 2016 noch 158 Unfälle mit Motorrädern, bei denen 136 Personen verletzt wurden, so registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 137 Unfälle mit 110 verletzten Bikern. 

2016 wurden vier Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen in Waldeck-Frankenberg getötet, 2017 waren drei Todesopfer zu beklagen. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Motorrädern sei um 13,29 Prozent zurückgegangen, stellte Volker König, Pressesprecher der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, fest. 

Gleichwohl mahnt die Polizei zu Beginn der Motorradsaison zur erhöhten Vorsicht. Ralf Werner, Leiter des regionalen Verkehrsdienstes, sagt: „Rechnen Sie mit den Fehlern anderer. Fahren Sie vorsichtig, defensiv und vorausschauend. Dadurch kann man in vielen Fällen Konfliktsituationen rechtzeitig erkennen und angemessen reagieren.“

Nach der Winterpause sollte man sich langsam wieder an die Beschleunigung und das Bremsverhalten motorisierter Zweiräder gewöhnen, empfiehlt die Polizei. Ganz wichtig sei es, immer – auch bei kurzen Strecken – angemessene Sicherheitskleidung zu tragen. Also nicht nur den vorgeschriebenen Helm, sondern auch abriebfeste Jacken und Hosen sowie Handschuhe und feste Schuhe oder Stiefel. 

Kurvenreiche Strecken in sehenswerter Landschaftskulisse laden auch auswärtige Biker nach Waldeck-Frankenberg ein. Begehrt seien die touristischen Ziele rund um den Eder-, Diemel- und Twistesee, weiß Ralf Werner vom Verkehrsdienst der Polizei: „Gerade in den touristischen Gebieten sorgen Motorradfahrer mit überlauten Auspuffanlagen sowie rasende Zweiradfahrer für Unmut.“ Vor diesem Hintergrund hat die Polizei in den Sommermonaten verstärkte Kontrollen angekündigt.

Waldeck-Frankenberg. Vor der ersten Ausfahrt sollten Motorradfahrer an die „vier großen Bs“ denken, empfiehlt die Polizei:

Bereifung: richtiger Luftdruck, Profil mindestens 1,6 Millimeter, keine Beschädigungen, fest sitzende Ventilkappen.

Bremsanlage:dichte Leitungen und Schläuche, ausreichend Bremsflüssigkeit, öl- und fettfreie Bremsscheiben, ausreichende Stärke der Bremsbeläge.

Beleuchtung:Funktion aller Leuchten, keine Beschädigung am Scheinwerfer, keine losen Kabel oder Stecker, saubere Reflektoren.

Bekleidung: komplette Motorrad-Schutzbekleidung, Helm ist Pflicht, sauberes und unverkratztes Visier, alle Reißverschlüsse geschlossen, Helmverschluss richtig eingerastet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.