4000 Euro gespendet

Sparkasse hilft Tafeln im Landkreis

+
Präsentieren einen kleinen Teil der gesammelten Lebensmittel (v. l.): Heinz-Robert Behle, Julia Schröder, Petra Hegmann, Jürgen Hellwig, Petra Kamm, Daniel Kaufhold, Oliver Breysach, Sinah Zimmermann, Alexander Ruppel, Ina Mitze und Michael Rohde.

Waldeck-Frankenberg. „Spenden ist einfach“ lautete die Devise bei einer Aktion der Sparkasse zugunsten der Tafeln: 1119 Lebensmittel sind zusammengekommen. Oben drauf gab es 4000 Euro.

Kisten voller Nudeln, Kaffee-Pulver und Zerealien: „Die Spendenaktion zu planen, hat uns schon Freude bereitet. Aber wenn man das alles hier stehen sieht, ist das noch besser“, freut sich Michael Rohde. Zusammen mit den anderen Sparkassen-Azubis Sinah Zimmermann, Ina Mitze und Alexander Ruppel hat er die Aktion „Spenden ist einfach“ entwickelt. 

1119 Packungen haltbare Lebensmittel haben Mitarbeiter und Kunden der Sparkassen-Geschäftsstellen im Landkreis zusammengetragen – Spenden, die noch vor Ostern an die Tafeln in Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg gehen sollen. 

Vier Projekte sollten die Auszubildenden entwickeln, darunter ein soziales, erklärt Ausbildungsleiterin Julia Schröder. „Das Ziel für ,Spenden ist einfach‘ war schnell gefunden“, berichtet Sinah Zimmermann: „Es war unser erstes umgesetztes Projekt. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis.“ Zur Arbeit gehörte, die Aktion mit Plakaten und einem Video zu bewerben. 

Von Wilhelm Figge 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.