Geld vom Landkreis, Land und Bund

Straßen in Waldeck-Frankenberg werden für 17 Millionen Euro saniert

+
Endstation Eifa: Für den Ausbau über die Sackpfeife ist die Bundesstraße 253 derzeit ab Eifa gesperrt. Gleichzeitig wird die Landesstraße in Richtung Hatzfeld ausgebaut.

Waldeck-Frankenberg. In Waldeck-Frankenberg wurden und werden in diesem Jahr Bundes-, Landes- und Kreisstraßen für zusammen 17 Millionen Euro saniert oder ausgebaut.

Es handelt sich um 27 Straßenabschnitte, die vom Land Hessen (10 Mio. Euro), vom Bund (3 Mio.) und vom Landkreis (4 Mio.) bezahlt werden. Hinzu kommen Sanierungsprojekte an Straßen der Städte und Gemeinden. Sie erneuern zudem Kanal- und Wasserleitungen, wenn Straßen in Ortsdurchfahrten ohnehin für die Fahrbahnerneuerung aufgerissen werden.

Dass dieses Jahr im Landkreis mehr Straßen als üblich saniert werden, hatte sich vor einem Jahr angedeutet: „Die neue Landesregierung hatte wegen der Haushaltssituation 63 Maßnahmen in Hessen gestrichen, darunter neun Landesstraßen im Kreis“, erinnerte Horst Sinemus, Sprecher der Straßen- und Verkehrsbehörde Hessen-Mobil in Bad Arolsen. „Die Projekte werden jetzt nachgeholt. Das hatte Verkehrsminister Al-Wazir letztes Jahr angekündigt.“

Es handelt sich um Abschnitte auf zehn Landesstraßen, sieben Bundesstraßen und zehn Kreisstraßen im gesamten Landkreis, dabei geht es hauptsächlich um die Erneuerung der Fahrbahndecken. Zu den größten Baustellen gehören aktuell der Ausbau der B 253 über die Sackpfeife und die grundhafte Erneuerung der B 251 in der Ortsdurchfahrt Freienhagen – beide mit weiträumigen Umleitungen. Einige Projekte wurden bereits abgeschlossen, andere laufen noch, etliche beginnen in diesen Wochen. Hinzu kommen kleine Instandsetzungsarbeiten, etwa an Auf-/Ausfahrten der B 253.

„Die Bundesstraßen im Kreis sind weitgehend in Ordnung, da wurde in den letzten Jahren einiges gemacht“, sagt Horst Sinemus. Hessen-Mobil betreut neben Landes- auch Bundes- und Kreisstraßen – plant Projekte, schreibt sie aus und überwacht die Bauausführung.

Eine Übersicht der einzelnen Projekte finden Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.