Wahl des Landrats voraussichtlich am 5. Juli

Tritt 2015 zur Wiederwahl an: Landrat Dr. Reinhard Kubat. Foto:  nh

Waldeck-Frankenberg. Voraussichtlich am 5. Juli steht in Waldeck-Frankenberg die Wahl des Landrats an.

Amtsinhaber Dr. Reinhard Kubat (SPD), der am 1. Januar 2010 Nachfolger von Helmut Eichenlaub geworden ist, hat bereits signalisiert, erneut zu kandidieren. Über Gegenkandidaten für Kubat ist - zumindest öffentlich - noch nichts bekannt. Sollte es mehr als zwei Bewerber geben und eine Stichwahl nötig werden, würde die am 19. Juli stattfinden. Über die Wahltermine muss der Kreistag noch entscheiden.

Im Frankenberger Land stehen im Jahr 2015 auch die Bürgermeisterwahlen in Frankenau und voraussichtlich Rosenthal an. Und es gibt vier große Ortsjubiläen und einen besonderen Geburtstag in Haina.

Löhlbach feiert 2015 sein 800-jähriges Bestehen, Wiesenfeld lädt ein zur 777-Jahr-Feier, die mit einer großen Silvesterparty zum Jahreswechsel bereits begonnen hat. Hatzfeld hat seit 675 Jahren Stadtrechte und genauso alt wird in diesem Jahr auch der Ort Rosenthal. Und in Haina Kloster wird des Baubeginns der Klosteranlage vor 800 Jahren gedacht.

Von Jörg Paulus

Mehr zu den Bürgermeisterwahlen in Rosenthal und Frankenau und über die Eröffnung zweier Millionen-Projekte im Frankenberger Land lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.