Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ an drei Firmen vergeben

Auszeichnung für Unternehmen: "Sie sind alle Gewinner"

+
Familienfreundliche Betriebe 2017: Beate Friedrich, Leiterin des Kreis-Frauenbüros (links), mit den Award-Gewinnern (von links) Sonja Klein und Heinz-Robert Behle (Sparkasse Waldeck-Frankenberg), Thomas und Michaela Kuhnhenn (TK Physio), Filomena Rios und Wilfried Neuschäfer (Neuschäfer Elektronik).

Waldeck-Frankenberg. Die Firmen TK Physio aus Korbach, Neuschäfer Elektronik aus Frankenberg und die Sparkasse Waldeck-Frankenberg sind die Gewinner des Wettbewerbs „Familienfreundliches Unternehmen“.

Die Preisverleihung fand am Mittwochabend im Nationalparkzentrum statt. Die drei Preisträger hatten mit ihrem Portfolio familienfreundlicher Angebote die Jury überzeugt. In ihren Unternehmen werden durch flexible Arbeitszeitmodelle familiäre Belange berücksichtigt, Mitarbeiter bei der Kinder- und Angehörigenbetreuung unterstützt und Gesundheitsprogramme angeboten.

Thomas Kuhnhenn (TK Physio), Wilfried Neuschäfer (Neuschäfer Elektronik) und Sonja Klein (Sparkasse Waldeck-Frankenberg) nahmen die Auszeichnung in Form eines Awards sowie je 1000 Euro Preisgeld entgegen. Insgesamt hatten sich 21 Unternehmen und öffentliche Institutionen beworben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.