Zehn Punkte Vorsprung 

Nachwuchs-Landwirte aus Waldeck-Frankenberg siegen bei bundesweitem  Wettbewerb 

+
Bundessieger Berufswettbewerb Landwirtschaft: (von links) Steffen Schmal aus Sachsenhausen und Marcel Löwer aus Herbelhausen sowie weitere Preisträger. 

Herbelhausen/Sachsenhausen. Marcel Löwer aus Herbelhausen und Steffen Schmal aus Sachsenhausen haben den ersten Platz beim Berufswettbewerb in der Sparte Landwirtschaft zwei errungen.

„Absolut happy“ und „stolz wie Sau“ – mit diesen Worten beschrieben die frisch gebackenen Bundessieger Marcel Löwer aus Herbelhausen und Steffen Schmal aus Sachsenhausen ihren Gemütszustand auf der Rückfahrt aus Bayern.

Mit zehn Punkten Abstand haben sich die beiden Waldeck-Frankenberger am Ammersee gegen 20 Mitstreiter durchgesetzt und dürfen sich jetzt als „die besten angehenden Agrartechniker Deutschlands“ bezeichnen. Sie landeten vor dem Team aus Bayern und den Teilnehmern aus Niedersachsen.

Am 26. Juni werden Löwer und Schmal Ehrengäste beim Deutschen Bauerntag in Leipzig sein und dort von Bundesministerin Julia Klöckner geehrt.

„Es hat wirklich richtig gut geklappt“, sagten die beiden Wettbewerbssieger, die „hochzufrieden“ sind. Die Aufgaben seien „wie verrückt gelaufen“, so Löwer. „Wir waren richtig in einem Fluss.“ Auch ihre Eltern seien sehr stolz, sagten die Bundessieger. „Damit hatten sie nicht gerechnet“, so Löwer.

10.000 Teilnehmer beim Berufswettbewerb

Geprüft wurden unter anderem die Begutachtung und Bewertung eines Kälberstalls und die Erstellung eines Fütterungskonzepts für die ersten zwölf Wochen. Zudem standen eine Arbeitsunterweisung eines Auszubildenden sowie Allgemeinwissen und berufsbezogene Fragen auf dem Programm.

Der Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Matthias Eckel freut sich mit den beiden Junglandwirten: „Ich bin überwältigt und finde das ganz phänomenal“, sagte er gegenüber unserer Zeitung. „Wann hat man schon mal Bundessieger aus dem eigenen Landkreis?“

Die beiden teilnehmenden Hessen hätten außerdem den ersten Platz der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) „für ausgesprochene Arbeitssicherheit“ während der praktischen Prüfungen errungen, teilte die Agrarreferentin Christine Weingarten von der Hessischen Landjugend mit.

„Am Berufswettbewerb 2019 nahmen bundesweit rund 10 000 junge Menschen teil, 115 von ihnen waren beim Bundesentscheid am Start. Für die beiden Sieger heißt es jetzt, auf zum Deutschen Bauerntag nach Leipzig“, sagte Weingarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.