Mit 3,8 Prozent bleibt die Arbeitslosenquote im Februar weiter niedrig – Jobofferten steigen deutlich

Zahl der Arbeitslosen in Waldeck-Frankenberg erneut rückläufig

+
Zahl der Arbeitslosen in Waldeck-Frankenberg erneut rückläufig

Waldeck-Frankenberg. Das frostige Winterwetter lässt den heimischen Arbeitsmarkt völlig kalt. 3279 Personen waren im Februar im Landkreis Waldeck-Frankenberg arbeitslos gemeldet, 48 weniger als im Vormonat und 744 weniger als im Vorjahresmonat.

Das entspricht einem Minus von 1,4 Prozent und von 18,5 Prozent. Die aktuelle Quote ist 3,8 Prozent, ebenso wie im Januar. 4,7 Prozent waren es im Februar 2017 gewesen. 

„Aufs Neue zeigt der heimische Arbeitsmarkt wie robust er ist“, bilanziert Agenturchef Uwe Kemper. Sinkende Arbeitslosenzahlen gegenüber Vormonat und Vorjahr, die auch schwierige Personenkreise wie Ausländer und Langzeitarbeitslose nicht ausgrenzen, bewiesen die stabile Lage.

Im Gesamtbezirk, der die Landkreise Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder umfasst, sind zurzeit 7220 Menschen auf Jobsuche. Das sind 52 weniger als im Januar und sogar 1724 weniger als im Februar 2017. Unverändert zum Vormonat meldet sich die Arbeitslosenquote mit 3,9 Prozent. Noch vor einem Jahr waren es 4,9 Prozent gewesen.

Nach Angaben der Agentur für Arbeit setzt sich der positive Trend der Vormonate damit für alle Personengruppen fort. Selbst die Integration von Langzeitarbeitslosen und Menschen mit Migrationshintergrund kann an dieser positiven Entwicklung voll partizipieren. Ältere über 50 Jahren sowie Jugendliche und junge Erwachsene konnten ihre Chancen ebenfalls gut nutzen und wieder in Beschäftigung kommen. Selbst der Monatsvergleich zeigt unterm Strich einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Der Stellenbestand ist mit aktuell 3193 Offerten wieder deutlich nach oben geschnellt. Grund dafür ist der hohe Zugang von 1094 neuen Angeboten im Februar, eine Steigerung um 85,7 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.