2015 wurden 305 Ehen aufgelöst

Zahl der Scheidungen in Waldeck-Frankenberg leicht gestiegen

+
Scheidungen: Wer bekommt das Sorgerecht? Wer muss Unterhalt zahlen? Darüber entscheiden Gerichte. 

Waldeck-Frankenberg. Im Jahr 2016 gab es in Waldeck-Frankenberg 305 Scheidungen, 2015 waren es 243. Das ist ein Anstieg um 25 Prozent.

Der deutschlandweite Trend sieht etwas anders aus: Laut aktueller Zahlen ging die Zahl der Scheidungen 2016 um 1000 zurück (-0,6 Prozent). Im Vergleich der vergangenen sechs Jahre gibt es im Kreis kaum Schwankungen.

Ähnlich sieht es bei Eheschließungen aus. Die Zahlen für 2016 liegen noch nicht vor, 2015 wurden im Landkreis 871 Ehen geschlossen. 2014 gab es einen Ausreißer nach oben, als 926 Paare heirateten.

Die Gründe für eine Scheidung seien unterschiedlich, sagt Anwältin Claudia Faß-Strey. Oft hätten sich Paare auseinandergelebt, manchmal nehme es ein Partner mit der Treue nicht so genau oder Gewalt mache eine Ehe nicht mehr möglich.

Das Statistische Landesamt hat die Zahlen der Amtsgerichte erfasst, wo Scheidungen vollzogen werden. Demnach gab es 2010 im Kreis 290 Scheidungen, 2011 und 2012 je 300, 303 im Jahr 2013, 257 in 2014 und, der tiefste Stand der vergangenen Jahre, 243 Scheidungen im Jahr 2015.

Betroffen von den Scheidungen im Kreis waren auch 238 minderjährige Kinder (2015). Auch diese Zahlen schwanken kaum, 2014 waren es 230 betroffene Kinder, 2013 283, im Jahr 2012 sind es 291 Minderjährige gewesen und 2011 insgesamt 267. Bei 89 Scheidungen in 2015 gab es keine involvierten Kinder, bei ebenso vielen Trennungen ging es um ein Kind, nur bei 50 um zwei Kinder.

Den Scheidungszahlen gegenüber steht die Zahl der Eheschließungen im Landkreis. 2010 wurden 894 im Statistischen Landesamt registriert, 2011 waren es 841, 2012 insgesamt 871. Die wenigsten Hochzeiten der vergangenen Jahre gab es 2013, damals heirateten nur 778 Paare. 2014 stieg die Zahl auf 926 und sank 2015 wieder auf 871 Eheschließungen.

Ein Interview mit einer Fachanwältin lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. Sie beantwortet Fragen rund um das Thema Scheidung

Von Julia Renner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.