Waldecker Spendenstern

Kulturgut und Wissen digital sichern will der Förderverein Nieder-Werbe / Scheid e.V.

Das Dorfmuseum „Dorfstube“ in Nieder-Werbe.
+
Das Dorfmuseum „Dorfstube“ in Nieder-Werbe.

Der Waldecker Spendenstern ist ein Projekt der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und der WLZ und unterstützt sieben gemeinnützige Projekte im Waldecker Land. Heute mit dem Förderverein Nieder-Werbe / Scheid e.V.

Das Projekt des Fördervereins Nieder-Werbe / Scheid e.V. beinhaltet die Digitalisierung des Heimatmuseums „Dorfstube“ und die Sicherung des lokalen Kulturgutes in Waldeck-Nieder-Werbe.

Seit 1993 gibt es mit der Dorfstube ein kleines Heimatmuseum in Nieder-Werbe. Federführend ist hier der Förderverein Nieder-Werbe /Scheid e.V. Der Verein bezweckt die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Heimatgeschichte, des heimatlichen Brauchtums einschließlich Sprache und Liedgut, des Denkmal-, Landschafts-, Natur-und Umweltschutzes.

Dabei erstrebt er, Überliefertes und Neues sinnvoll zu vereinen, zu pflegen und weiterzuentwickeln, damit Kenntnis der Heimat, Verbundenheit mit ihr und Verantwortung für sie in der Bevölkerung, des Vereins auf allen dafür in Betracht kommenden Gebieten geweckt, erhalten und gefördert werden.

Hierzu unterhält der Verein auch das heimatkundliche Dorfarchiv, schreibt die Dorfchronik Nieder-Werbe fort sowie die Siedlungsgeschichte von Scheid. Um die Dorfstube zur Stätte der regionalen Erinnerungskultur weiterzuentwickeln, soll immaterielles und materielles Kulturgut digital gesichert werden. Leider werden die Zeitzeugen immer weniger und mit ihnen auch das Wissen zur Dorfgeschichte und zum Ederseebau.

Um das Wissen der Zeitzeugen zu bewahren sollen im Rahmen des Projekts Video-Interviews geführt werden.

Mit Hilfe von Video-Interviews soll dieses Wissen direkt durch die Zeitzeugen an die nachfolgenden Generationen übertragen werden. Materielles Kulturgut wie Schriftdokumente, Zeichnungen, Fotografien u. ä. soll in einem Digitalarchiv gesichert werden. Der Erhaltungszustand der ausgestellten Dokumente wird mit der Zeit immer schlechter. Um diese auf dem aktuellen Stand zu sichern, werden sie nach und nach digital erfasst und archiviert.

Der Spendenstern unterwegs

Mehr Informationen zum Projekt des Fördervereins Nieder-Werbe / Scheid e.V. gibt es am Sonntag, 26. September 2021, direkt vor Ort an der Dorfstube in Nieder-Werbe, Ober-Werber Straße 3.

Zum Waldecker Spendenstern

Der Waldecker Spendenstern ist ein Projekt der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und der WLZ und unterstützt sieben gemeinnützige Projekte im Waldecker Land. Diese werden aktuell in der Heimatzeitung und in den jeweiligen Gemeinden vorgestellt.

Spenden und gewinnen

Mitmachen lohnt sich, denn jede Spende am Infostand berechtigt zur Teilnahme am Gewinnspiel. Wer die Projekte über das unten angegebene Spendenkonto unterstützt, kann bei Abgabe des Spendenbelegs ebenfalls gewinnen. Hierzu einfach Spendenbeleg per Mail an spendenstern@wlz-online.de. Es winken tolle Preise wie beispielsweise ein Stromgutschein der EWF.

Kontakt und Spendenkonto

Förderverein Nieder-Werbe / Scheid e.V.
Ober-Werber Straße 15, 34513 Waldeck-Nieder-Werbe
www.foerderverein-nws.de
Mobil: +49 (0) 179 9790000
markus.schaller@foerderverein-nws.de
Spendenkonto: DE33 5235 0005 0000 1155 92

Unterstützung für die DLRG

Der Waldecker Spendenstern hat bereits Gutes getan in Form der vielen bunten Steine, die in den letzten Monaten abgegeben wurden. Jeder Stein steht für eine Spende an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Kreisverband Waldeck-Frankenberg e.V. Bemalte Steine können auch weiterhin abgegeben werden, entweder direkt am Spendenstern-Stand oder an der WLZ-Geschäftsstelle in der Lengefelder Straße 6 in Korbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.