Landjugend Geismar: Die Kleinen wetten gegen die Großen

Jetzt gilt es: Die Landjugend Geismar beteiligt sich mit zwei Gruppen an Wettaktionen und lädt dazu die Bevölkerung ein, am 22. September von 18 bis 20 Uhr auf den Sportplatz nach Geismar zu kommen, um die Teams anzufeuern. Foto: Battefeld

Geismar. Die Kinderlandjugend fordert die Jugendgruppe der Geismarer Landjugend zu einer Wette heraus.

„Wetten dass“ heißt es am Dienstag, 22. September, um 18 Uhr auf dem Sportplatz in Geismar: Die Kinderlandjugend behauptet, dass sie mehr Tänzer für einen Standardtanz mobilisieren kann als ihre älteren Vereinskameraden.

Außerdem geht es darum, welche der beiden Gruppen sich besser in einem Hindernisparcours behaupten kann.

„Die Einlösung der Wette findet am Dienstag 22. September, ab 18 Uhr auf dem Geismarer Sportplatz statt. Wir laden dazu recht herzlich die Familien, Freunde und Bekannte zur Unterstützung der Teams ein. Für Essen und Trinken ist gesorgt“, teilte Johanna Graß vom Vorstandsteam mit.

Wenn die Kinder gewinnen, wird die Jugendgruppe ein Kinderfest organisieren. Wenn die Jugendlichen gewinnen, bekommen sie selbstgebackene Pizza von den Jüngeren.

Hintergrund der Wette ist eine vom Bund der deutschen Landjugend ausgeschriebene Aktion „Kinder.machen.Land“, an der sich die Kinderlandjugend beteiligt.(bs)

Die Jugendgruppe hat sich ebenfalls für eine Wettaktion angemeldet. Um was es sich dabei handelt, lesen Sie in der gedruckten Mittwochausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.