Landkreis Waldeck-Frankenberg wird vom ersten Schnee überrascht

Kurios: Ein schneebedeckter Apfelbaum in Rattlar. Foto:  Göbel

Waldeck-Frankenberg. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist in der Nacht zu Mittwoch vom ersten Schnee dieses Winters überrascht worden, der eigentlich noch ein Herbst ist.

Ab etwa 400 Metern fielen leichte Flocken, die in höheren Lagen wie dem Upland rund um Willingen auch liegen blieben.

So ergaben sich kuriose Bilder wie etwa schneebedeckte Obstbäume, die noch voll Obst hängen. Unfälle, die auf den Wetterumschwung zurückzuführen sind, sind der HNA nicht bekannt.

Die Straßenmeistereien und kommunalen Bauhöfe mussten noch nicht großartig eingreifen. Währenddessen machten sich viele Autobesitzer daran, auf Winterreifen zu wechseln, was für Andrang in den Autohäusern sorgte.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.