Landratswahl: Wahlausschuss stimmt für zwei von drei Vorschlägen

Waldeck-Frankenberg. Der Wahlausschuss des Landkreises hat am Freitag einstimmig für die Zulassung von Reinhard Kubat und Karl-Friedrich Frese als Kandidaten für die Landratswahl am 5. Juli gestimmt.

Diese beiden Wahlvorschläge waren fristgerecht eingereicht worden. Auch der Wahlvorschlag von Richard Adam Kurylas wurde geprüft, obwohl dessen Vater als Bevollmächtigter die Bewerbung am Stichtag 30. April wegen nicht ausreichender Zahl an Unterstützer-Unterschriften zurückgenommen hatte.

Der Wahlausschuss stimmte gegen diesen dritten Wahlvorschlag. Kurylas akzeptierte dies, kritisierte allerdings die Formalien, die es zu erfüllen gilt, wenn man Landrat werden will. Er habe diese unterschätzt.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen von Samstag, 9. Mai.

Lesen Sie auch:

- Wahlforum der HNA mit Kubat und Frese am 23. Juni

- Landratswahl: Kubat und Frese gehen ins Rennen - Kein weiterer Kandidat

Landratswahl: Kurylas sieht Sohn noch im Rennen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.