Matthias Müller über den Wahlausgang

Kommentar zur Landratswahl: Mehr als Amtsbonus

Wer diesmal sein Kreuz machte, der hat eine klare Entscheidung getroffen. Hier standen nicht zwei Kandidaten mit ähnlichen Ansichten zur Wahl, sondern zwei Bewerber, die sich in ihren Zielen und Ansichten deutlich unterschieden und im Wahlkampf damit auch nicht hinter dem Berg hielten.

Am Ende setzte sich Kubat durch, und das deutlich. Nun kann man sagen, dass ein Amtsinhaber immer mit einem Bonus in eine solche Wahl geht. Das alleine aber reicht nicht für einen so klaren Sieg. Der Wähler hat ganz offensichtlich auch den Stil und die Inhalte der Politik Dr. Reinhard Kubats honoriert. Damit kann dieser nun gestärkt in seine zweite Amtszeit gehen: Er weiß, dass seinen Themen bei den Wählern ankommen.

Artikel zum Thema

Landratswahl in Waldeck-Frankenberg: Kubat bleibt im Amt

Dass von diesen immer weniger an die Urne gehen, ist allerdings mehr als nur ein Wermutstropfen. Die Wahlbeteiligung ist auf einem Tiefstand. Auch wenn hier sicher die Hitze eine Rolle spielte: Mehr Menschen die Kreispolitik näherzubringen, das dürfte auch eine Aufgabe für Kubats neue Amtszeit sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.